StartseiteLänderAsienChinaPreis für Internationale Wissenschaftliche Zusammenarbeit: Professor Ewald Schnug erhält Auszeichnung der Chinesischen Akademie der Wissenschaften

Preis für Internationale Wissenschaftliche Zusammenarbeit: Professor Ewald Schnug erhält Auszeichnung der Chinesischen Akademie der Wissenschaften

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Der Braunschweiger Agrikulturchemiker Prof. Dr. Ewald Schnug ist am 16. Januar 2020 von der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (CAS) mit dem Preis für Internationale Wissenschaftliche Zusammenarbeit geehrt worden.

Der Präsident der CAS, Prof. Dr. Chunli Bai, gratulierte dem langjährigen Leiter des Fachinstituts für Pflanzenbau und Bodenkunde am Julius Kühn-Institut (JKI) persönlich und überreichte die Urkunde im großen Auditorium der Universität der CAS in Peking.

Schnug erhielt die Auszeichnung dafür, dass er grundlegende Forschung für effizientere Düngung in China etabliert und gefördert hat und dass er sich für chinesische Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in besonderer Weise engagiert. Im September 2019 hatte Schnug zudem die Präsidentschaft des Internationalen Wissenschaftlichen Zentrums für Düngemittel (CIEC) an Prof. Dr. Lanzhu Ji (CAS) übergeben. Damit habe er dazu beigetragen, dass der Hauptsitz des CIEC von Deutschland nach China verlegt wurde, heißt es in einer Information der CAS.

Schnug ist einer von bislang fünf deutschen Wissenschaftlern, denen diese hohe Auszeichnung der chinesischen Wissenschaftsakademie verliehen wurde.

Quelle: Julius Kühn-Institut via IDW Nachrichten Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: China Themen: sonstiges / Querschnittsaktivitäten

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger