StartseiteLänderAsienChinaBioökonomie International 2019: Tomaitech - Entwicklung einer innovativen, auf Künstlicher Intelligenz basierenden Technologie zur effizienten Herstellung von Embryonen aus Mikrosporen bei der Tomate

Bioökonomie International 2019: Tomaitech - Entwicklung einer innovativen, auf Künstlicher Intelligenz basierenden Technologie zur effizienten Herstellung von Embryonen aus Mikrosporen bei der Tomate

Laufzeit: 01.01.2021 - 31.12.2023 Förderkennzeichen: 031B1077
Koordinator: ScreenSYS GmbH

Das geplante Vorhaben entwickelt ein innovatives Verfahren zur Herstellung doppelt-haploider Tomatenpflanzen. Hierbei werden haploide Stammzellen mit Hilfe von high-content screens, bildgebenden und artifical intelligence basierten Verfahren reprogrammiert. Vorteile doppelt-haploider Tomatenpflanzen sind genetisch reine (homozygote) Linien für die Züchtung. Diese verkürzen signifikant die Züchtungsdauer, vergrößern den Genpool aus dem Sorten selektiert werden können und vereinfachen die Erkennung phänotypischer Erscheinungsbilder. Dadurch können molekulare Marker effizienter eingesetztund Kosteneinsparungen bei der Erhaltungszüchtung erzielt werden.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: China Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Eine Initiative vom

Projektträger