StartseiteLänderAsienChinaVerbundprojekt: 3D-Ortung zur Unterstützung drahtloser Industriekommunikation; Teilvorhaben: Protokolle und Algorithmen

Verbundprojekt: 3D-Ortung zur Unterstützung drahtloser Industriekommunikation; Teilvorhaben: Protokolle und Algorithmen

Laufzeit: 01.05.2018 - 31.10.2021 Förderkennzeichen: 01DO18005A
Koordinator: Technische Universität Berlin - Fakultät IV - Institut für Telekommunikationssysteme - Fachgebiet für Netzwerk-Informationstheorie

Das Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung neuer Verfahren und Algorithmen zur präzisen Ortung im industriellen Umfeld. Der Fokus der Arbeiten liegt auf der dreidimensionalen (3D) Ortung von Funkknoten und mobilen Endgeräten in einer Fabrikhalle. Die Funkknoten können sich auch bewegen (z.B. wenn Funkknoten mobile Endgeräte sind). In diesem Fall beinhaltet die 3D-Ortung auch Tracking von Funkknoten). Eine präzise 3D-Ortung kann vielfältig im Kontext der Industrie 4.0. genutzt werden. Speziell wird sie oft benötigt, um Anwendungen in den folgenden Bereichen zu ermöglichen: Effiziente Steuerung von Prozessen, Beschleunigtes Auffinden von Objekten, Reduzierung von Fehlprozessierung, Flexible Automatisierung sowie Automatisierung von Prozessschritten. Als Folge sind Kosteneinsparungen, Ressourcenersparnis und Effizienzsteigerung zu erwarten.

Verbund: 3D-Orthese Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: China Themen: Förderung Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger