StartseiteLänderAsienIndienIn eigener Sache: Neue Seite zu den G7 und G20 online

In eigener Sache: Neue Seite zu den G7 und G20 online

Berichterstattung weltweit Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die „Gruppe der Sieben“ (G7) und die „Gruppe der Zwanzig“ (G20) sind informelle Foren der Staats- und Regierungschefs. Die jährlich rotierende Präsidentschaft ist für die Gestaltung der Agenda des Gipfels und die Organisation aller weiteren (Fach-)Treffen verantwortlich. Vor Kurzem haben Italien und das Vereinigte Königreich das Ruder übernommen. Das Portal Kooperation International hat nun die Seite zu G7 und G20 komplett überarbeitet.

2020 lag die Präsidentschaft der G20 in den Händen von Saudi-Arabien, während die Präsidentschaft der G7 von den USA ausgeübt wurde. Mit Italien (G20, seit Dezember 2020) und dem Vereinigten Königreich (G7, seit dem Jahreswechsel) ist die jeweilige Präsidentschaft auf zwei europäische Länder übergegangen. Für beide Länder steht auch der Klimawandel in diesem Jahr weit oben auf der Agenda, denn in der ersten Novemberhälfte 2021 werden das Königreich und Italien gemeinsam die 26. UN-Klimakonferenz in Glasgow organisieren.

Zur Agenda des Vereinigten Königreichs gehört es, die Rolle der G7 als die einer Gruppe demokratischer und technologisch fortgeschrittener Länder zu stärken. Daher hat der britische Premierminister Boris Johnson zusätzlich zu den G7-Mitgliedern Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, den USA sowie der EU als Gastländer Australien, Indien und Südkorea zum G7-Gipfel im Juni in Cornwall eingeladen. Das Vereinigte Königreich hat eine Reihe von Themen benannt: gemeinsame Werte, Erholung von der COVID-19-Pandemie, Prävention weiterer Pandemien, Wohlstand durch freien und fairen Welthandel, Kampf gegen den Klimawandel und Verlust von Biodiversität.

Der G20-Gipfel wird Ende Oktober in Rom stattfinden. Italien hat seine Agenda breit angelegt („People, Planet, Prosperity“). Ein Treffen der G20-Ministerinnen und Minister für Bildung ist für den Juni in Catania vorgesehen, und ein Treffen der G20-Forschungsministerinnen und -minister für den August in Triest.

Auf der Seite zu den G7 und G20 finden Sie einen komplett überarbeiteten und neu strukturierten Länderbericht, der in folgende Abschnitte gegliedert ist:

  • Strukturen, Mitglieder und Arbeitsweise
  • Themen und Kooperationen (einschließlich der Kooperation mit nichtstaatlichen Akteuren und der Gründung von Initiativen und Partnerschaften mit Forschungsbezug)

Zusätzlich wurden die Dokumente und Institutionenlinks überabeitet.

Zum Nachlesen

Quelle: DLR-PT / g7uk.org / gov.uk / g20.org Redaktion: von Henriette Kirch und Vera Kammann, DLR Projektträger Länder / Organisationen: USA Indien Japan Republik Korea (Südkorea) Deutschland Frankreich Italien Vereinigtes Königreich (Großbritannien) EU G7 / G20 Australien Themen: Lebenswissenschaften Strategie und Rahmenbedingungen Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Oberfläche von Globus mit goldenen Vernetzungslinien

© Anton Balazh/Fotolia

Eine Initiative vom

Projektträger