StartseiteLänderAsienIndienUniversität Vechta kooperiert mit indischer Universität in Hyderabad

Universität Vechta kooperiert mit indischer Universität in Hyderabad

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Am 15. Februar 2019 hat die Universität Vechta einen Kooperationsvertrag mit der English and Foreign Languages University (EFLU) in Hyderabad unterzeichnet. Dies ist die erste Kooperation der Universität Vechta mit einer Hochschule in Indien.

„Die Partnerschaft mit der EFLU ist eine wunderbare Erweiterung unserer strategischen internationalen Kooperationen. Speziell für den Bereich der Lehrerbildung und der Kulturwissenschaften ergeben sich fruchtbare Synergien“, sagte Prof. Dr. Burghart Schmidt, der zur Vertragsunterzeichnung nach Hyderabad gereist war und dort auch den Festvortrag auf einer ersten gemeinsam organisierten internationalen Tagung hielt. Mit 43 wissenschaftlichen Beiträgen zum Thema „Time and Temporality in the Asian and European Modernity“ diente diese Veranstaltung als offizieller Auftakt der neuen Kooperation.

Die English and Foreign Languages University wurde 1958 als Sprachinstitut gegründet, 1973 dann universitären Einrichtungen gleichgestellt und 2006/2007 in den Rang einer zentralen staatlichen Universität erhoben. Neben Hyderabad unterhält sie weitere Zweigstellen in Shillong und Lucknow. Mit ihren sieben Fakultäten und 26 Departments deckt sie neben zahlreichen internationalen Sprachen auch die Bereiche Lehrer- und Medienbildung, Literatur, Linguistik und Kulturwissenschaften ab und verfolgt dabei vielfältige interdisziplinäre Ansätze in Forschung und Lehre. Es ist die einzige Universität dieser speziellen Ausrichtung im südlichen Asien.

Quelle: Universität Vechta via IDW Nachrichten Redaktion: von Mirjam Buse, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Indien Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger