StartseiteLänderAsienIndonesienSigN - Systemintegration geothermischer Niedertemperatur-Kraftwerke

SigN - Systemintegration geothermischer Niedertemperatur-Kraftwerke

Laufzeit: 01.12.2019 - 30.11.2022 Förderkennzeichen: 03G0895A
Koordinator: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Das übergeordnete Ziel dieses Projekts ist die systematische Aufbereitung der Forschungsergebnisse der Bereiche Geothermie und Niedertemperatur-Stromerzeugung und die Identifizierung konkreter Themen für den Wissenstransfer, insbesondere in den Themenbereichen zuverlässige Systemintegration, dezentrale Stromversorgung und elektrischer Inselbetrieb. Niedertemperatur-Kraftwerke können in verschiedenen Größenordnungen (50 kW bis etwa 50 MW) realisiert werden, eignen sich zur Nutzung verschiedener Wärmequellen (tiefe Geothermie, Solarenergie, Abwärme von KWK-Anlagen, industrielle Prozesswärme) und werden in Abhängigkeit von den technischen sowie nicht-technischen Anforderungen und Voraussetzungen auf ganz unterschiedliche Weise am jeweiligen Standort integriert. Im Rahmen des Projekts sollen verschiedenen Versorgungs- und Einbindungskonzepte von Niedertemperatur-Kraftwerken, sog. Binär-Kraftwerken, auch im Hinblick auf infrastrukturelle Gegebenheiten und die Berücksichtigung der Aspekte Betriebssicherheit und Anlagenzuverlässigkeit bewertet werden. Als Beispielanwendung werden gezielt geothermische Binär-Kraftwerke ins Auge gefasst. Geothermische Binär-Kraftwerke decken eine große Bandbreite an installierten Kapazitäten, technischen Konzepten sowie infrastrukturellen Voraussetzungen ab und sind daher besonders gut für eine systematische Technologie- und Konzeptbewertung geeignet.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Indonesien Themen: Förderung Energie Umwelt u. Nachhaltigkeit

Eine Initiative vom

Projektträger