StartseiteLänderAsienIranKontaktstelle der Initiative zur Internationalisierung deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen iMOVE in Iran eröffnet

Kontaktstelle der Initiative zur Internationalisierung deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen iMOVE in Iran eröffnet

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Vor nahezu 80 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien eröffnete am 26. September 2017 die iMOVE-Kontaktstelle in Teheran.

Die iMOVE-Kontaktstelle in Iran ist das Tor zu "Training - Made in Germany". Durch die Kontaktstelle haben iranische Institutionen und Firmen einen direkten Zugang zur deutschen Berufsbildungswirtschaft. Zugleich können deutsche Unternehmen, die auch in Iran tätig sind oder tätig werden wollen, auf die Experten der iMOVE-Kontaktstelle und deren Erfahrung zugreifen.

Die Kontaktstelle ist an der Deutsch-Iranischen Industrie- und Handelskammer (AHK Iran) angesiedelt und wird durch ein landeserfahrenes iranisch-deutsches Team fachlich geleitet. Sie ist nunmehr dritte iMOVE-Kontaktstelle im Ausland nach Indien und China.

Quelle: iMOVE Redaktion: Länder / Organisationen: Iran Themen: Berufs- und Weiterbildung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger