StartseiteLänderAsienIsraelPädagogische Hochschule Karlsruhe: Hochschulpartnerschaft mit Kibbutzim College durch gemeinsame Konferenz gestärkt

Pädagogische Hochschule Karlsruhe: Hochschulpartnerschaft mit Kibbutzim College durch gemeinsame Konferenz gestärkt

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Zwölf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Kibbutzim College of Education, Technology and the Arts in Tel Aviv waren vom 13. bis 15. November zu Gast an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Im Mittelpunkt des erfolgreichen Treffens stand eine gemeinsame Konferenz zu bildungswissenschaftlichen Themen. Außerdem planen die Hochschulen einen Dozierendenaustausch.

Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe hat ihre seit vier Jahren bestehende Zusammenarbeit mit dem Kibbutzim College of Education, Technology and The Arts in Tel Aviv weiter gestärkt. Zwölf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der israelischen Hochschule, die ebenfalls Bachelor of Education- und Master of Education-Abschlüsse anbietet, waren vom 13. bis 15. November zu Gast an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Im Mittelpunkt des Besuchs stand die gemeinsame Konferenz „Binational Perspectives on Education“ mit Vorträgen zu erziehungswissenschaftlichen, fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Themen.

Rund 30 Lehrende beider Hochschulen hielten Vorträge und tauschten sich über Forschungsthemen aus, etwa über Multikulturalität und Mehrsprachigkeit im Unterricht oder über ästhetische und ethische Grundlagen von Erziehung. Auch Studierende nutzen die Möglichkeit, sich über die Forschungsthemen der israelischen Partnerhochschule zu informieren.

Außerdem wurden bei dem Treffen konkrete Pläne für einen Dozierendenaustausch entwickelt. Bereits vergangenes Jahr haben die Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und das Kibbutzim College einen Studierendenaustausch gestartet. Die interkulturellen Kompetenzen ihrer Studierenden fördern die Hochschulen außerdem durch gemeinsame Lehrveranstaltungen, etwa in den Fächern Englisch oder Geschichte. Beim jüngsten Treffen wurden in den Fächern Mathe und Biologie weitere Kontakte geknüpft. An beiden Hochschulen sind Erziehungswissenschaften, Naturwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Kunst vertreten.

Quelle: Pädagogische Hochschule Karlsruhe via IDW Nachrichten Redaktion: von Mirjam Buse, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Israel Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger