StartseiteLänderAsienJordanienVerbundprojekt SALAM2: Grenzüberschreitende Strategien zur Lösung des Wasserdefizitproblems im Nahen Osten, Teilprojekt 6

Verbundprojekt SALAM2: Grenzüberschreitende Strategien zur Lösung des Wasserdefizitproblems im Nahen Osten, Teilprojekt 6

Laufzeit: 01.02.2020 - 31.01.2022 Förderkennzeichen: 02WM1533F
Koordinator: Universität Duisburg-Essen - Fakultät für Ingenieurwissenschaften - Abt. Maschinenbau und Verfahrenstechnik - Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Produktionsmanagement

Das Teilprojekt wendet Methoden zur Mehrzielentscheidungsunterstützung an und entwickelt sie für die Lösung des Wasserdefizitproblems im Nahen Osten weiter. Grundsätzlich steht eine Vielzahl technischer Alternativen zur Verfügung. Bei der Bewertung verschiedener Kombinationen der Wasserproduktions- und Wassertransferoptionen (WPO) sind zahlreiche Aspekte zu berücksichtigen, u.a. Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit, Auswirkungen auf Abwasserbewirtschaftung, Grundwasserschutz. Für die simultane Betrachtung mehrerer Kriterien, die in unterschiedlichen Maßeinheiten ausgedrückt werden und teilweise zueinander im Zielkonflikt stehen, bieten sich Multi-Attribut-Methoden zum Vergleich der WPO an. Etablierte Methoden wie PROMETHEE (oder auch andere Multi-Attribut-Verfahren) basieren auf der Festlegung von Kriterien (vgl. andere Teilprojekte) und deren Ausprägungen. Des Weiteren müssen die Kriteriengewichtungen quantifiziert werden, welche die subjektiven Präferenzen hinsichtlich der relativen Bedeutung der Kriterien widerspiegeln, etwa im Hinblick auf das Ziel der grenzüberschreitenden Lösung des Wasserdefizitproblems im Nahen Osten. Aufgrund des langen Planungshorizonts von 20 Jahren und mehr sind dynamische Veränderungen sowohl der Technikentwicklung als auch der Nachfrage zu berücksichtigen. Insbesondere für die Abbildung unterschiedlicher Geschwindigkeiten der Realisierung der WPO sowie Pfadabhängigkeiten liegen bislang noch keine geeigneten Methoden vor. Konkret sind in diesem Teilprojekt folgende Frage-/Aufgabenstellungen zu bearbeiten: • Erstellung einer Kriterienhierarchie zur Abbildung bewertungsrelevanter Aspekte, u.a. Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit, Auswirkungen auf Abwasserbewirtschaftung, Grundwasserschutz • problemadäquate Erweiterung der Methoden der Mehrzielentscheidungsunterstützung (bzw. des MADM-Verfahrens PROMETHEE) zur Beurteilung der WPO-Kombinationen • Sensitivitätsanalysen zur Untersuchung verschiedener Planungsparameter

Verbund: SALAM2 Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Israel Jordanien Themen: Förderung Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger