StartseiteLänderAsienJordanienVerbundprojekt SALAM2: Grenzüberschreitende Strategien zur Lösung des Wasserdefizitproblems im Nahen Osten, Teilprojekt 10

Verbundprojekt SALAM2: Grenzüberschreitende Strategien zur Lösung des Wasserdefizitproblems im Nahen Osten, Teilprojekt 10

Laufzeit: 01.02.2020 - 31.07.2021 Förderkennzeichen: 02WM1533J
Koordinator: Peter Geldner Ingenieurbüro

Im Rahmen von SALAM 2 sollen mit Hilfe der in der Vorhabenbeschreibung im Detail dargestellten Produkte und Arbeiten Beiträge zu den folgenden übergeordneten Zielsetzungen der SALAM Projektinitiative erarbeitet werden: Bereitstellung signifikanter Wassermengen für urbane Bedarfszentren der Region sowie das Untere Jordantal durch Meerwasserentsalzung und Wassertransfer zur Deckung aktueller und zukünftiger Wasserdefizite; Gewährleistung einer nachhaltigen Entwicklung; Minimierung der Kosten für Meerwasserentsalzung, Wassertransfer und -allokation;Sicherstellung der Wasserversorgung auch während extremer Dürreperioden (Klimawandel);Verhinderung der fortschreitenden Entleerung der Grundwassersysteme und Förderung des Grundwasserschutzes auf überregionaler, grenzüberschreitender Ebene; Sicherstellung der Nahrungsmittelproduktion; Förderung der Abwasserwiedernutzung in der Bewässerungslandwirtschaft und nachhaltige Entwicklung insbesondere auch der ländlichen Region; Rehabilitierung der Ökologie des Unteren Jordantales; Stabilisierung der Wasserbilanz des Toten Meers sowie Verankerung des IWRM-Konzeptes in den Partnerländern.

Verbund: SALAM2 Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Israel Jordanien Themen: Förderung Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger