StartseiteLänderAsienJordanienVerbundprojekt: Verbesserung der Forschungsbedingungen, des Innovationstransfers und der Governance-Strukturen durch Einführung eines Jordan Innovation Center for Logistics; Teilvorhaben: Strategische Implementierungsaspekte

Verbundprojekt: Verbesserung der Forschungsbedingungen, des Innovationstransfers und der Governance-Strukturen durch Einführung eines Jordan Innovation Center for Logistics; Teilvorhaben: Strategische Implementierungsaspekte

Laufzeit: 01.02.2021 - 31.01.2024 Förderkennzeichen: 01DH21008
Koordinator: Hochschule Fulda - Fachbereich Wirtschaft - Professur Allgemeine BWL, insbesondere Logistik

Das übergeordnete Ziel des Projekts "Verbesserung der Forschungsbedingungen, des Innovationstransfers und der Governance-Strukturen durch Einführung eines Jordan Innovation Center for Logistics" (kurz: JOINOLOG) ist die Planung und Implementierung eines Innovationszentrums für Logistik in Jordanien. Dies soll der Förderung der Forschungsbedingungen, des Innovationstransfers sowie der notwendigen Verwaltungsstrukturen dienen. Ultimativ ist zu diesem Zwecke eine Einrichtung geplant, welche sämtliche die Logistik betreffenden Akteure des Landes sowie darüber hinaus zusammenführt und ihnen somit eine Plattform zur nachhaltigen Zusammenarbeit bietet. In dem Zentrum steht die Kollaboration durch gemeinsame Forschungsprojekte und Veranstaltungen, inhaltlichen Austausch sowie durch Innovationsförderung im Mittelpunkt. Diese Ziele sollen nach einer einjährigen Vorbereitungsphase in der nun folgenden dreijährigen Implementierungsphase final vorbereitet und auf den Weg gebracht werden. Hierbei sollen praxisnahe Logistik-Projekte und Trainings innerhalb der geschaffenen Zentrumsstruktur bearbeitet und angeboten werden. Die beantragte zweite Projektphase teilt sich in die Teilprojekte "Strategische Implementierungsaspekte" und "Umsetzungsarbeiten". Das durch die Hochschule Fulda durchgeführte Teilprojekt "Strategische Implementierungsaspekte" wird sich dabei mit den wissenschaftlich-strategischen Aspekten der Implementierung auseinandersetzen. Mithilfe der in der Vorbereitungsphase gesammelten Informationen wird die Implementierung des Zentrums richtungsweisend geplant werden. Gleichzeitig wird das wissenschaftlich-operative Teilprojekt "Umsetzungsarbeiten" durch die deutsch-jordanische Universität (GJU) durchgeführt. Es vollzieht die in Jordanien notwendigen Arbeiten und ist damit der anwendungsnahe Teil des Verbundprojektes sowie die Verbindung zu den Stakeholdern vor Ort. Dieser Antrag bezieht sich auf beide Teilprojekte.

Verbund: JOINOLOG Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Jordanien Themen: Förderung Innovation

Eine Initiative vom

Projektträger