StartseiteLänderAsienPalästinensische GebieteVerbesserung der Wiederverwendung von aufbereiteten Abwasser in Palästina: Schaffung von Rahmenbedingungen zur Stärkung der Sektor-Governance, des Lebensunterhalts, der Ernährungssicherheit und der Umweltethik am Beispiel der Nord West Bank

Verbesserung der Wiederverwendung von aufbereiteten Abwasser in Palästina: Schaffung von Rahmenbedingungen zur Stärkung der Sektor-Governance, des Lebensunterhalts, der Ernährungssicherheit und der Umweltethik am Beispiel der Nord West Bank

Laufzeit: 01.08.2019 - 31.12.2021 Förderkennzeichen: 01DH19020
Koordinator: Technische Hochschule Köln - Institut für Technologie- und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen (ITT)

Das übergeordnete Ziel dieses Projekts ist die Erfassung und Analyse der politischen, rechtlichen, technologischen, ökologischen, gesundheitlichen und sozioökonomischen Rahmenbedingungen bei der Wiederverwendung landwirtschaftlicher Abwässer in der Westbank-Palästina mit dem Ziel, die größtmöglichen verfügbaren Süßwasserquellen für private Haushalte in der West Bank zu sichern. Insbesondere zielt es darauf ab: 1. Analyse / Festlegung des Governance-Rahmens für die Wiederverwendung von wiederaufbereitetem Wasser (RW) in Palästina als unkonventionelle Wasserressource, auch zur Nutzung der Wiederverwendung als Mittel zur Linderung von Wasserkonflikten zwischen Landwirten; Stärkung und Schutz der gefährdeten Gruppen; und Verbesserung der Umweltethik. 2. Ermittlung möglicher Auswirkungen der landwirtschaftlichen Abwasserwiederverwendung (WWR) im Jenin-Projekt mit Fokus auf: a) Böden (Ausgangsdaten / Analysedaten von Schwermetallen im Boden vor der Bewässerung mit RW werden durch palästinensische Partner zugänglich gemacht); b) die sozio-ökologischen Systeme (als Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP)); c) Anbaustrukturen (und den Bedarf, auf rentablere Nutzpflanzen umzustellen); und d) Nutzer von RW, einschließlich Landwirten und menschlicher und tierischer Konsumenten ihrer Nutzpflanzen (als Risikostudie). 3. Abschluss und Entwicklung eines umfassenden und replizierbaren Sektorentwicklungsrahmens oder -modells. 4. Aufbau einer Plattform für den gesamten palästinensischen Wiederverwertungssektor, mit dem Ziel, den durch dieses Projekt bereitgestellten Rahmen für die Entwicklung des Sektors durch den Aufbau von Kapazitäten und die Verbreitung der Ergebnisse des Projekts zu verbessern und zu operationalisieren. Um die oben genannten Ziele zu erreichen, wird ein Pilot-WWR-Projekt im Distrikt Jenin, nördliches Westjordanland, als Untersuchungsgegenstand ausgewählt.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Themen: Förderung Umwelt u. Nachhaltigkeit

Eine Initiative vom

Projektträger