StartseiteLänderAsienSingapurTDU - Türkisch-Deutsche Universität

TDU - Türkisch-Deutsche Universität

Bildungs- und Forschungskooperation Hochschulen

Die Türkisch-Deutsche Universität (TDU, Türk-Alman Üniversitesi, TAÜ) in Istanbul ist eine staatliche Universität, die auf der Grundlage eines Regierungsabkommens zwischen der Türkei und Bundesrepublik Deutschland gegründet wurde und der türkischen Hochschulgesetzgebung unterliegt. Sie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert.

Für Studierende mit türkischer Staatsangehörigkeit ist das Studium an der TDU in der Regel gebührenfrei. Für die übrigen Bewerberinnen und Bewerber ist eine Studiengebühr zu entrichten, die jährlich vom türkischen Hochschulrat (YÖK) festgelegt und auch auf der Website veröffentlicht wird.

Die TDU ist eine multilinguale Universität. Die Lehrsprache ist in Bachelor-Studiengängen Deutsch (in Rechtswissenschaften Türkisch und Deutsch) und in Abhängigkeit ven jeweiligen Master- und Promotionsprogrammen Deutsch oder Englisch. Es wird derzeit geplant, dass Doppel- oder gemeinsame Abschlüsse (double degree oder joint degree) in Kooperation mit den deutschen Partner-Universitäten vergeben werden. Der Lehrbetrieb startete im WS 2013/2014 des akademischen Kalenders mit ausgewählten Bachelor- und Master-Programmen.

Im Januar 2020 weihte die Bundeskanzlerin den TDU-Campus mit frisch fertiggestellten Lehr- und Forschungsgebäuden im Istanbuler Stadtteil Beykoz ein. Zukünftig sollen hier 5.000 Studierende lernen und forschen, zurzeit sind es rund 2.500.

Quelle: Webseite TDU Redaktion: von Sonja Bugdahn, DLR Projektträger Länder / Organisationen: Türkei Deutschland Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger