StartseiteLänderAsienSingapurForschungscampus Open Hybrid Lab Factory e.V. unterzeichnet Kooperationsabkommen mit dem Singapore Institute of Manufacturing Technologies (SIMTech)

Forschungscampus Open Hybrid Lab Factory e.V. unterzeichnet Kooperationsabkommen mit dem Singapore Institute of Manufacturing Technologies (SIMTech)

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Der Forschungscampus Open Hybrid LabFactory e.V. (OHLF) und das Singapore Institute of Manufacturing Technology (SIMTech) haben sich auf eine Intensivierung der Zusammenarbeit im Bereich des hybriden Leichtbaus verständigt. Im Beisein der Präsidentin der Technischen Universität Braunschweig, Prof. Anke Kaysser-Pyzalla, und Ted Tan, dem stellvertretenden Direktor von Enterprise Singapore, wurde das „Memorandum of Understanding“ am 19. April 2018 in Singapur unterzeichnet.

Die öffentlich-private Partnerschaft Open Hybrid LabFactory wurde im Jahr 2012 unter der Federführung des Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) der TU Braunschweig gemeinsam mit den Industriepartnern initiiert.

Der Schwerpunkt der technologischen Aktivitäten liegt auf der simultanen Material- und Produktionstechnikentwicklung in Multi-Material-Systemen für den hybriden Leichtbau. Dabei bietet der LeichtbauCampus optimale Möglichkeiten und Ressourcen zur Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Prüfung von hybriden Bauteilen für die zentralen Zukunftsthemen der Automobilindustrie, Digitalisierung und Ressourceneffizienz.

Die Open Hybrid LabFactory wird im Rahmen der Förderinitiative „Forschungscampus – öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Weitere Industriepartner, das Land Niedersachsen und die Stadt Wolfsburg fördern und unterstützen den LeichtbauCampus.

Als eines von zehn deutschen Clustern und Netzwerken sucht die Open Hybrid LabFactory mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) seit 2018 nach strategischen Partnern für internationale Forschungskooperationen. Die Erschließung komplementärer Kompetenzen in der Wertschöpfungskette für den hybriden und funktionsintegrierten Leichtbau in der asiatisch-pazifischen Wirtschafts- und Forschungslandschaft wird durch die BMBF-Maßnahme „Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken“ gefördert.

Weitere Informationen:

https://magazin.tu-braunschweig.de/pi-post/open-hybrid-labfactory-gewinnt-neuen-partner-in-singapur/

idw-online.de/de/news692870

https://www.a-star.edu.sg/simtech/Media/Press-Release/tid/1814/International-Collaboration-on-Hybrid-Lightweight-Structures-between-German-Forschungscampus-Open-Hybrid-LabFactory-and-A-STAR-S-SIMTech 

open-hybrid-labfactory.de/medien-infos/aktuelle-nachrichten/

Quelle: TU Braunschweig Redaktion: von Hans-Jörg Staehle, DLR Projektträger, Europäische und internationale Zusammenarbeit Länder / Organisationen: Singapur Deutschland Themen: Bildung und Hochschulen Engineering und Produktion

Eine Initiative vom

Projektträger