StartseiteLänderAsienSingapurBioökonomie International 2017: CocoaFruit – Ganzheitliche Nutzung von Kakaofrüchten für innovative Lebensmittel und Zutaten

Bioökonomie International 2017: CocoaFruit – Ganzheitliche Nutzung von Kakaofrüchten für innovative Lebensmittel und Zutaten

Laufzeit: 01.07.2019 - 30.06.2022 Förderkennzeichen: 031B0819
Koordinator: Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV)

Das Projekt CocoaFruit beschäftigt sich mit der ganzheitlichen Nutzung der Kakaofrucht zur Gewinnung qualitativ hochwertiger, funktioneller Lebensmittel und Zutaten um eine maximale Wertschöpfung zu erzielen und eine lukrativere und nachhaltigere Kakaoproduktion zu ermöglichen. Aufgrund vieler Probleme wie z.B. klimatischen Veränderungen, schwankenden Kakaoqualitäten, damit verbundenen niedrigen Preisen ziehen sich viele Bauern vom Kakaoanbau zurück und das obwohl der Bedarf - nicht nur für die Produktion von Schokolade - u.a. aufgrund aufstrebender Märkte wie z.B. China weiter ansteigt. Da Deutschland einer der wichtigsten Akteure in der kakaoverarbeitenden Industrie ist, besteht ein dringendes Bedürfnis, den drohenden Problemen Abhilfe zu schaffen. Da die bislang genutzten Kakaobohnen nur etwa 10% der Kakaofrucht ausmachen und weitere 10% auf das Fruchtfleisch (Pulpe) sowie 80% auf die Fruchtschale entfallen, werden im Projekt CocoaFruit alle Bestandteile der Kakaofrucht genutzt, um eine maximale Wertschöpfung zu erzielen.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Schweiz Indonesien Niederlande Singapur Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Eine Initiative vom

Projektträger