StartseiteLänderAsienThailandFH Dresden kooperiert mit Hochschule in Thailand

FH Dresden kooperiert mit Hochschule in Thailand

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die Kooperationsschwerpunkte richten sich zunächst auf Studiengänge in den angewandten Sozialwissenschaften. Insbesondere im Bereich Pflege und Pflegemanagement sowie Sozialpädagogik und -management werden zukünftig gemeinsame Aktivitäten geplant und durchgeführt.

Internationale Hochschulkooperationen unterstützen wissenschaftliche Erfahrungsaustausche, Netzwerkbildung, Ideenentwicklung und Kooperationsanbahnungen für zukünftige Vorhaben. Vor diesem Hintergrund kooperiert die Fachhochschule Dresden (FHD) seit dem 24.06.2021 mit der Princess of Naradhiwas University/Thailand. Die feierliche Unterzeichnung der Kooperationsverträge erfolgte in einem virtuellen Meeting mit mehreren Vertreterinnen und Vertreter beider Hochschulen. Die Kooperation eröffnet den Studierenden beider Hochschulen die Möglichkeiten für Praktika an der Partnerhochschule. Ein gegenseitiger Lehraustausch, gemeinsame Publikationen und Forschungsprojekte werden angestrebt und sind in Planung.

Die Kooperationsschwerpunkte richten sich zunächst auf Studiengänge in den angewandten Sozialwissenschaften. Insbesondere im Bereich Pflege und Pflegemanagement sowie Sozialpädagogik und -management werden zukünftig gemeinsame Aktivitäten geplant und durchgeführt. Bereits jetzt ist absehbar, dass beispielsweise Lehraustausche den Herausforderungen der COVID-19 Pandemie Rechnung tragen und somit in virtuellen Lernumgebungen stattfinden werden.

Für die Entwicklung gemeinsamer Forschungsvorhaben stellt die beginnende Kooperation beider Hochschulen einen wichtigen ersten Schritt dar.

Quelle: Fachhochschule Dresden via IDW Nachrichten Redaktion: von Sarafina Yamoah, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Thailand Themen: Bildung und Hochschulen Geistes- und Sozialwiss.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger