Historie: Türkei

Die deutsch-türkische Zusammenarbeit in Bildung und Forschung hat eine lange Tradition, die bis in die Zeit des Osmanischen Reiches reicht. Mit der Gründung der Türkischen Republik im Jahre 1923 gelangte die Zusammenarbeit in Wirtschaft und Wissenschaft in den Vordergrund. Nach dem Beginn der NS-Herrschaft in Deutschland wurde im Juli 1933 ein Abkommen zur Berufung von zunächst 30 deutschen Exilprofessoren an die neu gegründete Universität ?stanbul unterzeichnet. Viele von ihnen haben eine nachhaltige Beziehung zu ihrem Gastland bewahrt.

Die Türkei ist ein wichtiger Partner Europas und Deutschlands und zählt zu den zwanzig größten Industrienationen weltweit. In diesem Kontext sind der EU-Integrationsprozess und die koordinierte Sicherheits- und Außenpolitik und die engen Wirtschaftsbeziehungen mit über 5500 deutschen Unternehmen in der Türkei bedeutend. Die Türkei hat ein robustes Wirtschaftswachstum. Die Türkei hat sich politisch positioniert, wenngleich die türkische Gesellschaft seit den Unruhen im Frühjahr 2013 und durch die Wahl des Premierministers Erdogan zum Präsidenten im August 2014 stark verunsichert ist.

Die Türkei ist ein stark zentralisierter Staat und hat sich zu einem bedeutenden Akteur im Weltgeschehen entwickelt, insbesondere mit Blick auf interkulturelle Dialoge und als Vermittler in internationalen Konflikten. Die rasch wachsende Verflechtung in Kultur und Bildung und die große türkische bzw. Türkei stämmige Diaspora in Deutschland, die auf dem im Jahr 1961 geschlossenen und 1964 überarbeitenden Anwerbeabkommen beruht, sind von Bedeutung. Ein Kulturabkommen zwischen der Türkei und Deutschland existiert bereits seit 1957.

Ein kontinuierliches türkisches Wachstum ist im Bereich von Forschung und Entwicklung zu beobachten. Die Anzahl von Universitäten und von Wissenschaftlern wächst ständig. Der Erfolg der türkischen Forschungspolitik spiegelt sich bereits jetzt in der Anzahl internationaler Patente und Publikationen wieder. Die Türkei nimmt hier weltweit Rang 18 ein.

Eine Initiative vom

Projektträger