StartseiteLänderAsienTürkeiDeutsch-Türkische Konferenz zu Künstlicher Intelligenz

Deutsch-Türkische Konferenz zu Künstlicher Intelligenz

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Auf Einladung und im Beisein von Bundesminister Peter Altmaier und dem Minister für Industrie und Technologie der Republik Türkei, Mustafa Varank, fand am 22. August im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin die Deutsch-Türkische Konferenz zu Künstlicher Intelligenz statt. Bei der Veranstaltung tauschen sich hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft über das wirtschaftliche Potenzial Künstlicher Intelligenz in der unternehmerischen Praxis sowie zu den Themen Industrie 4.0 und digitale Transformation aus.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier:

„Künstliche Intelligenz wird das Leben rund um den Globus verändern: wie wir produzieren und arbeiten, kommunizieren und konsumieren. Gleichzeitig haben die Innovationen der Industrie 4.0 schon jetzt Auswirkungen auf die Wertschöpfung und auf grenzüberschreitende Wertschöpfungsketten. Um die digitale Transformation der Wirtschaft erfolgreich voranzutreiben, ist daher die internationale Zusammenarbeit zentral – zum Beispiel, wenn es um den Austausch von Daten oder einheitliche Normen und Standards geht. Deshalb freue ich mich, dass wir dieses Thema heute auch als wichtiges Handlungsfeld für die deutsch-türkischen Wirtschaftsbeziehungen diskutieren.“

Ausgewählte Gäste beider Seiten aus den Bereichen KI, Industrie 4.0 und digitale Transformation trafen bei einem Business-Roundtable, geleitet durch den Parlamentarischen Staatssekretär Oliver Wittke, zusammen. Impulsvorträge gaben Einblicke in die wirtschaftspolitische Gestaltung und industrielle Anwendung von KI. Außerdem tauschten sie sich zu neuen Geschäftsmodellen, der Qualifizierung in Zeiten von Industrie 4.0 und internationalen Kooperationsmöglichkeiten aus.

Minister Altmaier und Minister Varank hatten sich im vergangenen Herbst während einer Delegationsreise des Bundesministers nach Ankara verständigt, die deutsch-türkischen Wirtschaftsbeziehungen gemeinsam weiterzuentwickeln. Dazu gehört auch ein vertiefter Austausch zu den wirtschaftlichen Potenzialen der Künstlichen Intelligenz. Im November 2018 verabschiedete die Bundesregierung ihre nationale Strategie Künstliche Intelligenz.

Quelle: BMWi - Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Redaktion: von Mirjam Buse Länder / Organisationen: Türkei Themen: Information u. Kommunikation Innovation Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger