StartseiteLänderEuropaEuropa: Baltische LänderOA - Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft

OA - Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft

Fördereinrichtungen/ Kontaktstellen Wirtschaftsverbände

Der Ost-Ausschuss - Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft e.V. (OAOEV) ist die große Regionalinitiative der deutschen Wirtschaft für 29 Länder in Mitteleuropa, Ost- und Südosteuropa, im Südkaukasus und Zentralasien. Der OAOEV steht seinen Mitgliedsunternehmen zur Flankierung von Projekten, zur Vermittlung von Kontakten sowie für Fragen zum Markteinstieg zur Verfügung. Im engen Austausch mit der Bundesregierung und den Regierungen der Partnerländer arbeitet der OAOEV für den Abbau von Handelsschranken und die Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Region.

Der Verein entstand im Mai 2018 durch Zusammenschluss der beiden Vorgängervereine Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (gegründet 1952) und Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft (gegründet 1989). Von Mai 2018 bis Juni 2020 hieß der Verein Ost-Ausschuss – Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft, im Juni 2020 erhielt er wieder den Namen seines älteren Vorgängervereins. Er wird von sechs Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft getragen und hat rund 350 Mitgliedsunternehmen.

Adresse: Breite Straße 29 10178 Berlin Deutschland Quelle: Webseite OAOEV Redaktion: von Sonja Bugdahn, DLR Projektträger Länder / Organisationen: Armenien Aserbaidschan Kasachstan Kirgisistan Tadschikistan Turkmenistan Usbekistan Albanien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Deutschland Estland Georgien Kroatien Lettland Litauen Moldau Montenegro Polen Republik Nordmazedonien Rumänien Russland Serbien Slowakei Slowenien Tschechische Republik Ukraine Ungarn Weißrussland Themen: Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger