StartseiteLänderEuropaEuropa: Länder WestbalkanERASMUS+-Projekt CULTURWB: Internationale Zusammenarbeit in der Entwicklung und Akkreditierung von Hochschulprogrammen für den Westbalkanraum

ERASMUS+-Projekt CULTURWB: Internationale Zusammenarbeit in der Entwicklung und Akkreditierung von Hochschulprogrammen für den Westbalkanraum

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Im Rahmen von CULTURWB arbeitet ein Forscherteam der Hochschule Heilbronn gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen von zwölf weiteren Partnerinstitutionen aus sieben europäischen Ländern an der Entwicklung von Kulturtourismus-Bildungsangeboten für den Westbalkanraum.

Bei CULTURWB („Strengthening Capacities for Tourism Changes in Western Balkan: Building Competences for Quality Management of Heritage and Cultural Tourism“) handelt es sich um ein internationales Forschungsvorhaben, welches im Rahmen der ERASMUS+ Kapazitätsaufbauprogramme gefördert wird. Die betreffende EU-Förderlinie unterstützt länderübergreifende Initiativen zur Zusammenarbeit auf Grundlage multilateraler Partnerschaften und zielt auf die Entwicklung von Kompetenzen in Hochschuleinrichtungen der Partnerländer ab, u.a. durch neue und innovative Bildungsprogramme.

Zur Überprüfung der entwickelten nationalen Masterstudiengänge auf ihre Arbeitsmarktrelevanz und zur Vorbereitung der in den betreffenden Ländern anstehenden Akkreditierungsverfahren kam das Projektkonsortium Ende Januar am Standort der Partnerhochschule NHTV Breda in den Niederlanden zusammen. Ferner galt es, Standards zur Qualitätssicherung und Evaluierungsmöglichkeiten von Hochschulprogrammen im internationalen Vergleich zu diskutieren und im vorliegenden Fall zur Anwendung zu bringen.

Die Hochschule Heilbronn nimmt innerhalb der Forschungskooperation in erster Linie eine beratende Rolle ein und unterstützt die Westbalkanstaaten in den Bereichen Hochschul-und Hochschulprogrammentwicklung.

Quelle: Hochschule Heilbronn / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Albanien Bosnien und Herzegowina Kosovo Republik Nordmazedonien Montenegro Serbien Niederlande Österreich Themen: Bildung und Hochschulen Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger