StartseiteLänderEuropaEuropa: Länder WestbalkanNeuartige Materialen mit Funktion: Eigenschaften, Struktur und Anwendungen

Neuartige Materialen mit Funktion: Eigenschaften, Struktur und Anwendungen

Laufzeit: 01.06.2016 - 31.12.2018 Förderkennzeichen: 01DS16002
Koordinator: Justus-Liebig-Universität Gießen - FB 08 - Biologie und Chemie - Chemie - Physikalisch-Chemisches Institut

Hauptziel des Forschungsvorhabens ist die Erweiterung und Fokussierung der Zusammenarbeit dreier Partner aus Deutschland, Kroatien und Serbien im Bereich ausgewählter Funktionsmaterialien und der Vorbereitung gemeinsamer europäischer Projektanträge. Im Zentrum des Projektes stehen komplexe Tellurate, z.B. A2BTeO6 (A = Ba, Pb, Sr, Ca; B = Mn, Cu, Co, Ni), die interessante Kombinationen von elektrischer Polarisation und Ferromagnetismus die "multiferroische" Eigenschaften zeigen könnten. Darauf aufbauend sollen Synthesestrategien für metallorganische Gerüststrukturen (MOFs) entwickelt werden mit potenziell neuartigen multiferroischen Eigenschaften. Analoge Synthesestrategien werden auch für nanoskalige ZrO2-CeO2-Materialien mit geordnetem Kationengitter angewendet, welche im Hinblick auf ihre katalytischen Eigenschaften bei Oxidationsreaktionen untersucht werden sollen. Die Integration der erhaltenen neuen Materialien in Mikroreaktoren eröffnet viel versprechende Perspektiven für verschiedene Anwendungen im Bereich der Materialwissenschaft und Katalyse.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Kroatien Serbien Themen: Förderung Physik. u. chem. Techn.

Eine Initiative vom

Projektträger