StartseiteLänderEuropaItalienProjekt ‚Impact‘: Einrichtung eines deutsch-italienischen Think-Tanks zur Untersuchung der Folgen der COVID-19-Pandemie

Projekt ‚Impact‘: Einrichtung eines deutsch-italienischen Think-Tanks zur Untersuchung der Folgen der COVID-19-Pandemie

Laufzeit: 01.12.2020 - 30.11.2023 Förderkennzeichen: 01DS20006
Koordinator: Verein Villa Vigoni e.V.

Ein zunächst auf drei Jahre angelegter, schlank konzipierter Think Tank soll eingerichtet werden, der sich mit der Einschätzung der Konsequenzen der Corona-Pandemie beschäftigt, wobei ein breites Panorama an Themen in den Blick genommen wird, also keinesfalls nur ökonomische Folgen und Folgekosten im engen Sinne. Der schmale Think Tank könnte den Namen tragen ‚Deutsch-italienisches Forum Impact‘. Gemäß dem Alleinstellungsmerkmal der Villa Vigoni ist dieses neue An-Instrument an zwei Dialog-Schnittstellen angesiedelt: an der Schnittstelle des Dialogs zwischen Deutschland und Italien in Europa und an der Schnittstelle des Dialogs von Analyse und Praxisrelevanz. Das heißt, der geplante Think Tank betreibt nicht selbst wissenschaftliche Studien (medizinisch, demoskopisch oder ähnliches), sondern sichtet, analysiert und resümiert Forschungsergebnisse, wertet sie nach ihren politischen Impact-Faktoren aus und versucht, diese Faktoren gegenüber politischen Entscheidungsträgerinnen, der Zivilgesellschaft und der medialen Öffentlichkeit zu vermitteln. Maßgeblich wird der Versuch sein, die Funktion einer Stichwortgeberin im Sinne von lessons learned zu übernehmen: Welche Lehren können und müssen moderne, demokratische Gesellschaften, ihre politischen Strukturen, ihre politischen Repräsentantinnen aus der globalen Pandemie ziehen? Konkret geht es dabei - gemäß der spezifischen Perspektive der Villa Vigoni als teilnehmende Beobachterin mit Scharnierfunktion zwischen Deutschland und Italien - um den Vergleich zwischen den beiden Ländern und ihren politischen und öffentlichen Kulturen und um das deutsch-italienische Verhältnis im europäischen Kontext.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Italien Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Eine Initiative vom

Projektträger