StartseiteLänderEuropaPolenAllgemeine Landesinformationen

Bevölkerung und Geografie

Ländername

Rzeczpospolita Polska

Republik Polen

Kurzform: Poland / Polen

Hauptstadt

Warschau

Fläche

312.678 km²

Bevölkerungszahl

38,562,189

(Schätzung Juli 2015)

Lebenserwartung

Männer: 73,53 Jahre

Frauen: 81,5 Jahre

(Schätzung 2015)

Altersstruktur

0-14 Jahre: 14,6%

15-64 Jahre: 70,4%

älter als 65: 15%

(Schätzung 2014)

Bevölkerungswachstum

-0,09%

(Schätzung 2015)

Bevölkerungsgruppen

Polen 96,9 %

Schlesen 1,1%

Deutsche 0,2%

Ukrainer 0,1%

Andere 1,7%

(Schätzung 2011)

Sprachen

Polnisch (Amtssprache), Schlesisch

Religionen

Katholiken 87,2%

Orthodoxe 1,3%

Protestanten 0,4%

Andere 10,8%

(Schätzung 2012)

Nationaltag

3. Mai 1791 erste polnische Verfassung

11. November 1918 Unabhängigkeit

Zeitzone

MEZ (UTC + 1);

März bis Oktober: MEZ + 1 (UTC + 2)

Währung

1 Zloty PLN / 100 Groszy

 

Aktueller Wechselkurs unter OANDA.com - Währungskonverter (siehe u.a. Links)

Vorwahl

+48

Tabelle 1: Bevölkerung und Geografie

Quelle: Auswärtiges Amt, CIA World Factbook

 

Nach oben

Politik und Administration

Ländername

Rzeczpospolita Polska

Republik Polen

Regierungsform

Parlamentarische Demokratie mit Zweikammerparlament

Staatsoberhaupt

Andrzej Duda

Präsident seit 06.08.2015

Hauptstadt

Warschau

Regierungschef/in

Mateusz Morawiecki

Ministerpräsident seit 11.12.2017

Vizeministerpräsidenten

Piotr Gliński, Jarosław Gowin, Beata Szydło

Außenminister/in

Jacek Krzysztof Czaputowicz

Bildungsminister/in

Anna Zalewska

Wissenschaftsminister/in

Jarosław Gowin

Minister für Wissenschaft und Hochschulwesen

Parlament

Zwei-Kammer-Parlament

Sejm (460 Sitze)

Senat (100 Sitze)

Regierungspartei

PiS - Recht und Gerechtigkeit

Oppositionsparteien

Bürgerplattform PO: liberal-konservativ (amtierende Parteivorsitzende Ewa Kopacz); Kukiz15: Protestpartei (Parteivorsitz Paweł Kukiz); Nowoczesna (Modernes Polen): wirtschaftsliberal (Parteivorsitz Ryszard Petru); Polnische Volkspartei PSL (sog. Bauernpartei), konservativ-liberal (Parteichef Władysław Kosiniak-Kamysz). Drei fraktionslose Abgeordnete, darunter ein Abgeordneter der deutschen Minderheit (Ryszard Galla).

Verwaltungsstruktur

Zentralverwaltungssystem mit Elementen von regionaler/ örtlicher Selbstverwaltung

16 Wojewodschaften (Wojewodztwo/Wojewodztwa): Dolnoslaskie, Kujawsko-Pomorskie, Lodzkie, Lubelskie, Lubuskie, Malopolskie, Mazowieckie, Opolskie, Podkarpackie, Podlaskie, Pomorskie, Slaskie, Swietokrzyskie, Warminsko-Mazurskie, Wielkopolskie, Zachodniopomorskie

 

379 Kreise, 2478 Gemeinden

Tabelle 2: Politik und Administration

Quelle: Auswärtiges Amt

 

Nach oben

Politisches System

Die Republik Polen ist nach der Verfassung von 1997 eine parlamentarische Demokratie mit präsidialen Elementen, die den Prinzipien des Rechts- und Sozialstaates verpflichtet ist und weltanschauliche Neutralität wahrt.

Staatsorgane sind StaatspräsidentMinisterrat und Parlament. Der in direkter Wahl für fünf Jahre gewählte Staatspräsident hat auch gewisse exekutive Befugnisse: Er ist oberster Befehlshaber der Streitkräfte und hat bestimmte Mitwirkungsrechte in der Außenpolitik. Er kann Gesetzesvorhaben mit einem Veto belegen, das durch das Parlament nur mit einer Drei-Fünftel-Mehrheit überstimmt werden kann.

Der Ministerrat (Regierung) leitet die Innen- und Außenpolitik. Er wird mit absoluter Mehrheit vom Parlament gewählt und kann nur durch ein konstruktives Misstrauensvotum gestürzt werden. Der Vorsitzende des Ministerrats (Ministerpräsident) kann Minister berufen und abberufen.

Das Parlament besteht aus zwei Kammern, dem Sejm (460 Abgeordnete) und dem Senat (100 Senatoren); der Sejm wird nach Verhältniswahlrecht, der Senat nach Mehrheitswahlrecht für je vier Jahre gewählt.

aus: Auswärtiges Amt (Stand: Januar 2016)

Nach oben

Wirtschaftsinformation

Ausführliche Wirtschaftsdaten zu Polen finden Sie in der Reihe "Wirtschaftsdaten kompakt" von Germany Trade and Invest (GTAI). Diese wird zweimal jährlich im Mai und November aktualisiert. Folgende Indikatoren sind unter anderem enthalten: Einwohner, Bevölkerungsdichte, Währung, Wechselkurs, Bruttoinlandsprodukt, BIP je Einwohner, BIP-Wachstum, Inflationsrate, Durchschnittslohn, Arbeitslosigkeit, Haushaltssaldo, Außenhandel, wichtigste Ein- und Ausfuhrgüter, wichtigste Handelspartner, ausländische Direktinvestitionen, Länderbonität, Devisenreserven, Außenhandel mit der EU und Deutschland, wichtigste deutsche Ein- und Ausfuhrgüter.

Nach oben

Weitere Informationen
Links/Institutionen

Eine Initiative vom

Projektträger