StartseiteLänderEuropaPolenDritte Ausschreibung für Dioscuri-Zentren

Dritte Ausschreibung für Dioscuri-Zentren

Stichtag: 23.03.20 Programmausschreibungen

Nachdem im Herbst 2019 die ersten beiden Dioscuri-Zentren in Warschau eröffnet wurden, suchen die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) und das polnische Wissenschaftszentrum (NCN) nun nach weiteren zukünftigen Zentrumsleiterinnen und Zentrumsleitern. Bis zum 23. März 2020 können sich herausragende Forscherinnen und Forscher aus allen wissenschaftlichen Disziplinen um die Gründung eines Dioscuri-Zentrums bewerben.

Die Förderung im Rahmen des Dioscuri-Programms geht deutlich über eine herkömmliche Projektförderung hinaus. Die Finanzierung eines Dioscuri-Zentrums dient der Ausstattung herausragender Forscherpersönlichkeiten, die eine innovative und international sichtbare Forschungsgruppe an einer polnischen Wissenschaftseinrichtung etablieren möchten. Hierzu wird die Gruppe für zunächst fünf Jahre mit bis zu 300.000 Euro jährlich ausgestattet. Die gastgebende Einrichtung stellt die zur Forschung benötigte Infrastruktur, technische Gerätschaften sowie zusätzliche finanzielle Mittel bereit und bietet der Zentrumsleiterin oder dem Zentrumsleiter eine langfristige Perspektive.

Das Dioscuri-Programm zielt auf den Auf- und Ausbau wissenschaftlicher Exzellenz in Mittel- und Osteuropa und wird in einem ersten Schritt aktuell in Polen umgesetzt. Die Finanzierung übernehmen zu gleichen Teilen das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das polnische Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen.

Weitere Informationen sowie die detaillierte Ausschreibung in englischer Sprache sind auf der Webseite der Max-Planck-Gesellschaft zu finden.

Quelle: Max-Planck-Gesellschaft (MPG) Redaktion: von Mirjam Buse, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Polen Themen: Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger