StartseiteLänderEuropaRusslandWeltorganisation für geistiges Eigentum: Zahl der Patentanmeldungen 2019 gesunken

Weltorganisation für geistiges Eigentum: Zahl der Patentanmeldungen 2019 gesunken

Berichterstattung weltweit

Die World Intellectual Property Organization (WIPO) hat neue Zahlen zu weltweiten Schutzrechteanmeldungen im Jahr 2019 veröffentlicht, darunter auch Angaben zu Patentanmeldungen. In einem jährlich erscheinenden Bericht werden Daten von etwa 150 nationalen und regionalen Büros zu verschiedenen Indikatoren für geistiges Eigentum gesammelt und analysiert. Der Rückgang der weltweiten Patentanmeldungen von drei Prozent ist vor allem auf China zurückzuführen.

Im Jahr 2019 wurden laut der WIPO weltweit rund 3,2 Mio. Patente angemeldet. Fast zwei Drittel davon entfallen auf den asiatischen Raum (65 %), ein Fünftel auf Nordamerika (20,4 %) und rund ein Zehntel auf Europa (11,3 %). China hat mit 1,4 Mio. Anmeldungen mehr als doppelt so viele wie das zweitstärkste Land USA (621.000). Darauf folgen Japan (308.000), Südkorea (219.000) und das Europäische Patentamt (EPO, 181.000). Zusammen machen diese fünf Länder 84,7 % der weltweiten Patentanmeldungen aus. In den Top 10 sind des Weiteren Deutschland, Indien, Kanada, Russland und Australien vertreten.

Erstmals seit zehn Jahren ist die Gesamtanzahl der Patentanmeldungen gesunken. Nachdem China im Jahr 2018 noch einen Zuwachs von 11,6 Prozent verzeichnete, sank die Anzahl chinesischer Anmeldungen 2019 um 9,2 Prozent. Im Bericht wird dieser Rückgang auf geänderte Vorschriften in China zurückgeführt, welche zum Ziel haben, die Anmeldestrukturen zu optimieren und die Qualität der Anmeldungen zu verbessern. Weniger Anmeldungen wurden auch in Russland (-6,4 %), Japan (-1,8 %), Australien (-0,7 %) und Deutschland (-0,7 %) verzeichnet. Indien konnte sein starkes Wachstum aufrechterhalten (+7,5 % im Jahr 2018 und +7,1 % in 2019). Die USA, Südkorea und das EPO lagen bei einem Wachstum von über 4 Prozent.

Unter den Patentanmeldungen im Ausland, die als Indikator für Expansionsbestrebungen in neue Märkte gelten, sind die USA mit über 236.000 Anmeldungen führend, gefolgt von Japan, Deutschland, China und Südkorea. Weltweit waren 2019 rund 15 Mio. Patente in Kraft, was einem Wachstum von sieben Prozent entspricht. Davon waren 3,1 Mio. in den USA, 2,7 Mio. in China und 2,1 Mio. in Japan registriert. Weitere detaillierte Statistiken zu Patenten und weiteren Schutzrechten finden sich in der Publikation der WIPO.

Zum Nachlesen

Quelle: World Intellectual Property Organization (WIPO) Redaktion: von Anna März, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Kanada USA China Indien Japan Republik Korea (Südkorea) Deutschland Russland Global Australien Themen: Innovation sonstiges / Querschnittsaktivitäten

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger