StartseiteLänderEuropaVereinigtes Königreich (Großbritannien)Britische Regierung schafft neues Nationales Institut für Gesundheitsschutz

Britische Regierung schafft neues Nationales Institut für Gesundheitsschutz

Berichterstattung weltweit

Die Einrichtung wird ihre Arbeit unverzüglich aufnehmen, um unter einer zentralen Führungsstruktur die Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie schneller und effizienter anzugehen.

Als erster Schritt auf dem Weg zu einer einheitlichen Organisation werden Public Health England (PHE), NHS Test and Trace sowie die analytischen Fähigkeiten des Joint Biosecurity Centre (JBC) einem einzigen Führungsstab unterstellt. Das National Institute for Health Protection (NIHP) wird dann ab dem Frühjahr 2021 als formalisierte Einrichtung tätig sein.

Zu den Verantwortlichkeiten des NIHP werden gehören:

  • Lokale NIHP-Gesundheitsschutzteams, die sich mit Infektionen und anderen Bedrohungen befassen
  • Unterstützung und Ressourcen für lokale Behörden zur Bewältigung lokaler Ausbrüche
  • das COVID-19-Testprogramm
  • Kontaktverfolgung
  • das Joint Biosecurity Centre
  • Notfallreaktion und Bereitschaft zur Bewältigung schwerster Zwischenfälle auf nationaler und lokaler Ebene
  • Forschungs- und Referenzlaboratorien und zugehörige Dienstleistungen
  • spezialisierte Epidemiologie und Überwachung aller Infektionskrankheiten
  • Zentrum für Strahlen-, Chemikalien- und Umweltgefahren
  • globale Gesundheitssicherheit
  • Bereitstellung spezialisierter wissenschaftlicher Beratung zu Impfungen und Gegenmaßnahmen

Zum Nachlesen

Quelle: GOV.UK Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Themen: Lebenswissenschaften sonstiges / Querschnittsaktivitäten

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger