StartseiteLänderMultilateralesOECDIndien nimmt an PISA-Studie 2021 teil

Indien nimmt an PISA-Studie 2021 teil

Berichterstattung weltweit

Vertreter der indischen Regierung unterzeichneten am 28. Januar 2019 ein Abkommen mit der OECD zur Teilnahme des Landes an der kommenden internationalen Schulleistungsstudie PISA.

Das Programme for International Student Assessment (PISA) der Organization for Economic Cooperation and Development (OECD) untersucht, inwieweit Schülerinnen und Schüler gegen Ende ihrer Pflichtschulzeit Kenntnisse und Fähigkeiten erworben haben, die es ihnen ermöglichen, an der Wissensgesellschaft teilzuhaben.

Die Studie wird alle drei Jahre durchgeführt. Zuletzt beteiligten sich im vergangenen Jahr Schülerinnen und Schüler aus 80 Ländern an dem Programm. Mit der Unterzeichnung des Abkommens werden im Rahmen des nächsten PISA-Tests im Jahr 2021 auch die Leistungen von Schülerinnen und Schülern aus Indien erhoben. Das Land erhofft sich durch die Teilnahme Erkenntnisse über den Zustand des indischen Bildungsystems und will auf Grundlage der Ergebnisse eine langfristige Steigerung der Bildungsqualität erreichen.

Zum Nachlesen

Quelle: Press Information Bureau, Government of India Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Indien OECD Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger