StartseiteThemenCOVID-19-PandemieOECD Kurzstudie: "Mehr als Eindämmung: Antworten der OECD-Gesundheitssysteme auf COVID-19"

OECD Kurzstudie: "Mehr als Eindämmung: Antworten der OECD-Gesundheitssysteme auf COVID-19"

Berichterstattung weltweit

In der aktuellen Krise hat eines Priorität: die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen bzw. zu verlangsamen. Darüber hinaus braucht es jedoch weitere Maßnahmen – operative, finanzielle und forschungsbezogene –, um Patienten wirksam zu versorgen und die Gesundheitssysteme zu entlasten.

Die OECD-Kurzstudie "Mehr als Eindämmung: Antworten der OECD-Gesundheitssysteme auf COVID-19" analysiert Maßnahmen, die eine effektive medizinische Versorgung sichern und den Gesundheitssektor bei der Bewältigung der Krise unterstützen sollen. Dabei richtet sich der Blick vor allem auf den Zugang der schwächsten Bevölkerungsgruppen zu medizinischer Versorgung, die Kapazitäten des Gesundheitssystems, das Potenzial von digitalen Lösungen für die Versorgung von Patienten sowie Forschung und Entwicklung, um schneller Diagnosemethoden, Medikamente und Impfstoffe zu entwickeln.

Die Studie steht auf dem OECD Berlin Centre Blog auf Deutsch und im englischen Original im PDF-Format zum Download bereit.

Quelle: OECD Berlin Centre Redaktion: von Mirjam Buse, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Global OECD Themen: Lebenswissenschaften Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger