StartseiteThemenCOVID-19-PandemieScience: Bedeutung von Bundesmitteln für US-Hochschulen angesichts der COVID-19-Pandemie

Science: Bedeutung von Bundesmitteln für US-Hochschulen angesichts der COVID-19-Pandemie

Für Sie entdeckt

Ein Beitrag in Science zeichnet nach, in welchen Größenordnungen die US-Bundesregierung der öffentlich finanzierten Forschung helfen müsse, damit sie nicht von den Folgen von COVID-19 überwältigt werde. Bundesmittel seien aus wenigstens zwei Gründen überlebenswichtig: Zum einen, weil andere Finanzierungsquellen, etwa Erträge aus Stiftungsvermögen oder dem Betrieb von Hochschulkrankenhäusern und die Mittelzuweisungen aus den Haushalten der Bundesstaaten, derzeit unter starkem Druck stehen; zum anderen wegen der grundsätzlich hohen Bedeutung der föderalen Mittel in den Haushalten US-amerikanischer Forschungshochschulen.

Mit der Rubrik "Für Sie entdeckt" weisen wir Sie auf Fundstücke aus der weltweiten Medienlandschaft hin, die Bildung, Forschung und Innovation weltweit und im Hinblick auf internationale Kooperation beleuchten.

Quelle: Science / DFG Office North America Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: USA Themen: Bildung und Hochschulen Förderung Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger