StartseiteThemenDigitaler WandelErasmus+ Projekt CHAISE entwickelt Blockchain-Kompetenzstrategie für Europa

Erasmus+ Projekt CHAISE entwickelt Blockchain-Kompetenzstrategie für Europa

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Das Projekt wurde direkt von der Europäischen Kommission in Auftrag gegeben und wird unter Beteiligung der Die NextEducation-Arbeitsgruppe der Dualen Hochschule Baden Württemberg Karlsruhe „Europas Strategie für den Aufbau von Blockchain-Kompetenzen" gestalten.

Industrie, Fertigung, Landwirtschaft, Technologie: Europa führt in vielen Sektoren, die Blockchain- oder andere Distributed Ledger-Technologien (DLT) erfolgreich anwenden können. Gleichzeitig droht der Mangel an digitalen Fertigkeiten in ganz Europa die Innovation in dieser und anderen neuen Technologien zu behindern und zu verlangsamen. Um dieser Dynamik entgegenzuwirken und die Lücke an qualifizierten Fachkräften zu schließen, fördert die Europäische Kommission im Rahmen von Erasmus+ das Projekt CHAISE (blockCHAIn Skills for Europe), um "Blockchain-Kompetenzen für Europa" zu ermitteln und zu vermitteln.

Das auf vier Jahre angelegte Projekt startete offiziell am 18. November. CHAISE nimmt als europäisches Projekt eine herausragende Rolle ein, da es direkt durch die Europäischen Kommission beauftragt wurde, die fehlende europäische Strategie für Blockchain-Kompetenzen zu entwickeln. Das von der Université Claude Bernard Lyon 1 (UCBL) geleitete Konsortium des Projekts besteht aus europäischen und weltweit führenden Akteuren im Bereich Blockchain- und Distributed-Ledger-Technologien, einschließlich akademischer und industrieller Partner sowie sektoraler Organisationen und Communities.

Das Projekt wird ein innovatives 5-semestriges Qualifizierungsprogramm in elf EU-Sprachen mit entwickeln: Zusätzlich zu den technischen Fähigkeiten, die spezifisch für Blockchain/DLTs sind, wird das CHAISE-Curriculum auch nicht-technische Soft Skills umfassen, um auf die spezifischen Bedürfnisse moderner Arbeitsumgebungen zu reagieren (Problemlösung, Teamarbeit und eine kundenorientierte und unternehmerische Denkweise).

Darüber hinaus werden alle im Rahmen des Projekts entwickelten Lernmaterialien in einem offenen Online-Kurs (MOOC) zusammengefasst. CHAISE entwickelt schließlich in Übereinstimmung mit bestehenden Kompetenzen und Qualifikationsrahmen das allererste Berufsprofil für Blockchain-Spezialisten, um eine gemeinsame Sprache für die Beschreibung digitaler Fähigkeiten zu gewährleisten.

Die Arbeitsgruppe NextEducation der Dualen Hochschule Baden Württemberg Karlsruhe analysiert und definiert den Blockchain-Arbeitsmarkt und ermittelt Qualifikationsbedarfe, -angebote und -missverhältnisse.

Professor Dr. Ulf-Daniel Ehlers, Leiter der Arbeitsgruppe, erklärt:

„Die Arbeitsgruppe NextEducation an der DHBW Karlsruhe bringt ihre ausgewiesene und herausragende Expertise aus der langjährigen Forschung um Future Skills und Future Organisations in das Projekt ein und legt damit die Basis für eine nachhaltige Kompetenzerfassung und -entwicklung.“

Quelle: Duale Hochschule Baden Württemberg Karlsruhe/ IDW Nachrichten Redaktion: von Mirjam Buse, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Frankreich EU Themen: Bildung und Hochschulen Fachkräfte Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger