StartseiteThemenDigitaler WandelEU-Kommission startet Konsultation zum Programm "Digitales Europa"

EU-Kommission startet Konsultation zum Programm "Digitales Europa"

Berichterstattung weltweit

Die EU plant, in den Jahren 2021 bis 2027 rund 9 Milliarden EUR in digitale Technologien zu investieren. Für die Ausgestaltung des Arbeitsprogramms der ersten beiden Jahre von "Digitales Europa" hat die Kommission eine Online-Konsultation gestartet.

Die Europäische Kommission arbeitet aktuell an einem Programm zur Förderung des digitalen Wandels in der Europäischen Union. Bis zum Jahr 2027 sollen über "Digitales Europa" (Digital Europe) – vorausgesetzt der Europäische Rat und das Parlament stimmen zu – rund 9 Milliarden Euro in die Bereiche Hochleistungsrechner, Künstliche Intelligenz, Cybersicherheit und Digitale Kompetenzen sowie die breite Nutzung digitaler Technologien investiert werden. Die EU möchte mit dem Programm ihre Postion im globalen Digitalmarkt stärken.

Für die Ausgestaltung des Arbeitsprogramms für die ersten beide Jahre von "Digital Europe" und der dazugehörigen Ausschreibungen hat die Europäische Kommission eine Online-Konsultation gestartet. Unternehmen, öffentliche Verwaltungen, Nicht-Regierungsorganisationen und Universitäten sowie Bürgerinnen und Bürger sind noch bis zum 25. Oktober 2019 eingeladen, sich zu beteiligen und ihren Beitrag zu "Digital Europe" zu leisten.

Zum Nachlesen

Quelle: Europäische Kommission Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Förderung Information u. Kommunikation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger