StartseiteThemenDigitaler WandelNeue EU-Strategie für Cybersicherheit veröffentlicht

Neue EU-Strategie für Cybersicherheit veröffentlicht

Berichterstattung weltweit

Am 16. Dezember 2020 haben die EU-Kommission und der Hohe Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik eine Mitteilung unter dem Titel „A Cybersecurity Strategy for the Digital Decade“ veröffentlicht.

Cybersicherheit ist eine der zentralen Prioritäten der EU für die Gestaltung des digitalen Zeitalters. Die neue Strategie soll die Widerstandsfähigkeit der Union gegen Cyberbedrohungen stärken und zur Nutzung vertrauenswürdiger und zuverlässiger Dienstleistungen und digitaler Instrumente durch Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen in der EU beitragen.

Die Strategie umfasst konkrete Vorschläge für Investitions-, Regulierungs- und Politikinstrumente in den folgenden Bereichen:

  • Widerstandsfähigkeit, technologische Unabhängigkeit und Führungsrolle
  • Aufbau operativer Kapazitäten zur Prävention, Abschreckung und Reaktion
  • Förderung eines globalen offenen Cyberraums durch verstärkte Zusammenarbeit

Die Union wird die Strategie durch Fördermittel aus dem Digital Europe Programme und der Cybersicherheitsforschung unter Horizon Europe in Höhe von zwei Mrd. Euro stützen, die durch weitere Investitionen der Mitgliedstaaten und der Industrie ergänzt werden sollten.

Die Umsetzung dieser Strategie soll auch durch Fördermittel (insgesamt ca. 2 Mrd. Euro) aus dem Digital Europe-Programm und der Cybersicherheitsforschung in Horizon Europe sowie durch weitere Investitionen der Mitgliedstaaten und der Industrie unterstützt werden.

Ein forschungs- und innovationsrelevanter Vorschlag der Kommission betrifft die Schaffung eines Europäischen Kompetenzzentrums für Industrie, Technologie und Forschung im Bereich der Cybersicherheit (mit Sitz in Bukarest), welches unter Einbeziehung von Wirtschaft und Wissenschaft die technologische Souveränität der EU im Bereich der Cybersicherheit voranbringen soll.

Weitere zentrale Aufgaben liegen bei der Kapazitätsbildung zum Schutz empfindlicher Infrastrukturen wie etwa 5G und der Reduzierung globaler Abhängigkeit Europas von entscheidenden technologischen Entwicklungen.

Zum Nachlesen

Quelle: Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen - KOWI Redaktion: von Mirjam Buse, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Information u. Kommunikation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger