StartseiteThemenDigitaler WandelRussische Regierung startet Wettbewerb zur Förderung von Forschungszentren zu Künstlicher Intelligenz

Russische Regierung startet Wettbewerb zur Förderung von Forschungszentren zu Künstlicher Intelligenz

Berichterstattung weltweit

Zur Unterstützung der Erforschung und der Entwicklung von Anwendungen der Künstlichen Intelligenz (KI) hat das Analysezentrum der Regierung der Russischen Föderation einen Förderaufruf gestartet. Insgesamt stehen Mittel von 5,4 Milliarden RUB (61,6 Mio. EUR) bereit.

Die Ausschreibung startete am 15. Juli 2021 und erstreckt sich über 14 Bereiche in Bezug auf die Entwicklung und den Einsatz Künstlicher Intelligenz. Diese reichen von Tools zur Analyse und Verifizierung von KI-Systemen über Anwendungen für die Bereiche Medizin, urbane Infrastrukturen, Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion, Erdbeobachtungssysteme, Robotik, Industrie 4.0 und den Hochschulsektor bis hin zu Querschnittsthemen wie Cybersicherheit.

Die KI-Zentren sollen eng mit der Industrie zusammenarbeiten, die weitere Mittel für Forschung und Entwicklung beisteuern sollen. Ziel ist es, der Wirtschaft, dem öffentlichen Sektor sowie privaten Nutzerinnen und Nutzern auch kurzfristig neue Anwendungen zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus sollen die Zentren einen Beitrag zur Ausbildung von Fachleuten leisten. Bis zum 30. August können russische Hochschulen und Forschungseinrichtungen Förderanträge einreichen.

Zum Nachlesen

Quelle: Skoltech Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Russland Themen: Förderung Information u. Kommunikation Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger