StartseiteThemenMeeres-, Küsten- und PolargebieteJPI-Oceans Call 2018 Microplastics: europ. Verbundprojekt RESPONSE - Auf dem Weg zu einer risiko-basierten Bewertung der Verschmutzung von marinen Ökosystemen durch Mikroplastik; Vorhaben: Effekte von Mikro- und Nanoplastikpartikeln auf Fische

JPI-Oceans Call 2018 Microplastics: europ. Verbundprojekt RESPONSE - Auf dem Weg zu einer risiko-basierten Bewertung der Verschmutzung von marinen Ökosystemen durch Mikroplastik; Vorhaben: Effekte von Mikro- und Nanoplastikpartikeln auf Fische

Laufzeit: 01.04.2020 - 31.08.2023 Förderkennzeichen: 03F0853A
Koordinator: Universität Heidelberg - Fakultät für Biowissenschaften - Centre for Organismal Studies (COS) - Aquatische Ökologie und Toxikologie

Das im Rahmen von JPI-Oceans geförderte Projekt RESPONSE verfolgt verbindet Ozeanographie, Umweltchemie, Ökotoxikologie, experimentelle Ökologie und Modellierung, um den Verbleib und die biologische Wirkungen von Mikroplastik (MPs) und Nanoplastik (NPs) in marinen Ökosystemen zu klären. Im Rahmen von RESPONSE leistet das Teilprojekt der Arbeitsgruppe Aquatische Ökologie und Toxikologie an der Universität Heidelberg Beiträge zu den folgenden Fragestellungen: (1) Wie und in welchem Umfang werden sehr kleine Mikro- und Nanoplastikpartikel von Fischen in ihren Darm aufgenommen und in dahinter liegende Gewebe und Organe transloziert? (2) Welche Bedingungen im Darm der Fische ermöglichen die Aufnahme von sehr kleinen Mikro- und Nanoplastikpartikeln sowie Schadstoffen, die an die Partikel adsorbiert sind? (3) Welche (histologischen, zellulären und molekularen) Biomarker sind zum Nachweis der Wirkung von sehr kleinen Mikro- und Nanoplastikpartikeln in Fischen geeignet? (4) Führt die Exposition gegenüber sehr kleinen Mikro- und Nanoplastikpartikeln bei Fischen zu Verhaltensänderungen? Die Ergebnisse werden die Entwicklung von Überwachungsstrategien im Rahmen des European Marine Strategy Framework (MSFD) unterstützen.

Verbund: RESPONSE Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Dänemark Estland Frankreich Irland Italien Norwegen Portugal Schweden Spanien Themen: Förderung Umwelt u. Nachhaltigkeit
Zurück