StartseiteThemenOpen Education, Science & InnovationNature Communications: Forschende schlagen internationale politische Lösung für freie Nutzung "digitaler Sequenzinformationen" zum Erhalt der Biodiversität vor

Nature Communications: Forschende schlagen internationale politische Lösung für freie Nutzung "digitaler Sequenzinformationen" zum Erhalt der Biodiversität vor

Für Sie entdeckt

41 Forschende aus 17 Ländern bieten in Nature Communications einen Kompromiss in der Kontroverse zur Nutzung digitaler Sequenzinformationen (DSI) im Rahmen des UN-Übereinkommens (CBD) zur Biodiversität an. Sie stellen dar, warum eine politische Lösung erforderlich ist und schlagen Maßnahmen vor, die den Erhalt der Biodiversität unterstützen und gleichzeitig die freie Nutzung von DSI erlauben. Es müssten Anreize für betroffene Länder geschaffen werden, DSI zur biologischen Vielfalt zu generieren, weiterzugeben und gleichzeitig den geforderten Vorteilsausgleich zu erhalten.

Mit der Rubrik "Für Sie entdeckt" weisen wir Sie auf Fundstücke aus der weltweiten Medienlandschaft hin, die Bildung, Forschung und Innovation weltweit und im Hinblick auf internationale Kooperation beleuchten.

Quelle: Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH via IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global Themen: Information u. Kommunikation Lebenswissenschaften Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger