StartseiteThemenWasserstoff & Erneuerbare EnergienBritische Regierung fördert Forschung zu modularen Kernreaktoren und Grünem Wasserstoff

Britische Regierung fördert Forschung zu modularen Kernreaktoren und Grünem Wasserstoff

Berichterstattung weltweit

Am 13. Dezember gab die britische Regierung bekannt, insgesamt 102 Millionen GBP (116,9 Mio. EUR)* zur Förderung der Kernenergie und Wasserstoffproduktion bereitzustellen. Ein erheblicher Teil der Mittel fließt in Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Der größte Teil in Höhe von 60 Millionen GBP steht für die Entwicklung einer neuen Generation von modularen Reaktoren (Advanced Modular Reactors, AMR), sogenannten Hochtemperatur-Gasreaktoren (High Temperature Gas Reactors, HTGR), bereit. Die Mittel stammen aus dem Advanced Modular Reactor R&D Programm. Ziel ist es, bis 2030 eine Demonstrationsanlage in Betrieb zu nehmen. Ergänzend hierzu wird das AMR Knowledge Capture Project mit 4 Millionen GBP gefördert, um den Entwicklungsprozess effizient zu gestalten und zu beschleunigen.

Weitere 25 Millionen Pfund werden für innovative Verfahren zur Erzeugung von Bioenergie mit CO2-Abscheidung und -Speicherung (Bioenergy with Carbon Capture and Storage, BECCS) zur Verfügung gestellt. Gefördert wird die Entwicklung neuer Technologien zur Erzeugung von Grünem Wasserstoff aus Biomasse und Abfällen.  

13 Millionen GBP fließen in die Produktion nuklearer Brennstoffe für bestehende Reaktoren, um die Energieversorgung des Vereinigten Königreichs unabhängig von äußeren Faktoren sicherzustellen.

Ferner beabsichtigt die britische Regierung, die Gasheizkessel für Privathaushalte energieeffizienter zu gestalten und ab 2026 nur noch Gasheizkessel in den Verkehr zu bringen, die auch mit Wasserstoff betrieben werden können. Gegenwärtig findet eine öffentliche Konsultation zu diesbezüglichen Umsetzungsvorschlägen statt.

Zum Nachlesen

GOV.UK (13.12.2022): £102 million government backing for nuclear and hydrogen innovation in the UK

* 1GBP = 1,15 EUR (Stand 16.12.2022)

Quelle: GOV.UK Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Themen: Energie Engineering und Produktion Physik. u. chem. Techn. Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger