StartseiteThemenWissens- und TechnologietransferOECD: Rahmen für Klassifizierung von KI-Systemen

OECD: Rahmen für Klassifizierung von KI-Systemen

Erscheinungsdatum: 22.02.2022 Fachberichte und -studien

Die künstliche Intelligenz (KI) breitet sich rasant in Wirtschaft und Gesellschaft aus, doch bringen verschiedene KI-Systeme unterschiedliche Vorteile und Risiken mit sich. Beim Vergleich virtueller Assistenten, selbstfahrender Fahrzeuge und Videoempfehlungen für Kinder, zeigt sich schnell, dass die Vorteile und Risikes der einzelnen Systeme sehr unterschiedlich sind. Ihre Besonderheiten erfordern daher unterschiedliche Ansätze für Politikgestaltung und Verwaltung.

Um politischen Entscheidungsträgern, Regulierungsbehörden, Gesetzgebern und anderen dabei zu helfen, KI-Systeme, die in bestimmten Kontexten eingesetzt werden, zu charakterisieren, hat die OECD ein benutzerfreundliches Instrument zur Bewertung von KI-Systemen aus politischer Sicht entwickelt. Es kann auf die unterschiedlichsten KI-Systeme in den folgenden Dimensionen angewendet werden:

  • Menschen & Planet
  • Wirtschaftlicher Kontext
  • Daten & Eingabe
  • KI-Modell und
  • Aufgabe & Ausgabe.

Jede der Dimensionen des Rahmens verfügt über eine Untergruppe von Eigenschaften und Attributen, um die politischen Auswirkungen zu definieren und zu bewerten und einen innovativen und vertrauenswürdigen Ansatz für KI gemäß den KI-Grundsätzen der OECD anzuleiten.

Quelle: OECD iLibrary Redaktion: von Hendrik Dellbrügge, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: OECD Themen: Information u. Kommunikation Strategie und Rahmenbedingungen Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger