StartseiteThemenWissens- und TechnologietransferKanadische Regierung weitet FuE-Förderung für kleine und mittlere Unternehmen aus

Kanadische Regierung weitet FuE-Förderung für kleine und mittlere Unternehmen aus

Berichterstattung weltweit

Mit der Anhebung des Budgets für den Nationalen Forschungsrat ist die Maximalfördersumme für einzelne Unternehmen um das Zehnfache gestiegen.

Das Industrial Research Assistance Program (IRAP) des kanadischen National Research Council (NRC) bietet kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Kanada Beratungsdienstleistungen, Vernetzungsaktivitäten und Finanzierungshilfen an, um die Innovationsfähigkeit zu erhöhen und den Markttransfer zu unterstützen. Seit 2015 wurden damit mehr als 12.000 KMU gefördert.

Im Rahmen des Haushalts für das Jahr 2018 wurde das Budget des NRC IRAP um umgerechnet 472 Mio. Euro für die kommenden fünf Jahre erhöht; gleichzeitig wurde die Fördergrenze für einzelne FuE-Projekte in Unternehmen durch das Programm von ursprünglich rund 675.000 EUR auf 6,75 Mio. EUR angehoben. Seit 2018 haben 31 Unternehmen in Kanada NRC IRAP Förderungen in Höhe von mindestens 675.000 EUR erhalten.

Am 15. August hat NRC-Präsident Iain Stewart die bislang höchste Einzelförderung bekanntgegeben: Die Firma Ross Video Limited, die Produkte für Live-Event- und Videoproduktionen herstellt, die in zahlreichen Ländern weltweit zum Einsatz kommen, erhält eine Förderung in Höhe von über 3,37 Mio. EUR. Die kanadische Regierung bezeichnet diesen Schritt als Meilenstein; die Förderung durch das NRC IRAP gilt als Schlüsselelement des Innovation and Skills Plan.

Zum Nachlesen

Quelle: Government of Canada Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Kanada Themen: Förderung Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger