StartseiteThemenWissens- und TechnologietransferKünstliche Intelligenz: Vereinigtes Königreich startet Initiative zur Entwicklung globaler Standards

Künstliche Intelligenz: Vereinigtes Königreich startet Initiative zur Entwicklung globaler Standards

Berichterstattung weltweit

Das Alan Turing Institut startet mit Unterstützung des britischen Standardisierungsinstituts BSI und des nationalen Metrologieinstituts NPL ein neues Zentrum zur Entwicklung globaler Standards für Künstliche Intelligenz (KI).

Der AI Standards Hub soll in der Pilotphase vor allem alle relevanten Akteure des Königreichs zusammenbringen, um diese in einem koordinierten Prozess zur Entwicklung von technischen Standards für Künstliche Intelligenz einzubeziehen. Dazu sind verschiedene Veranstaltungsformate sowie der Start einer online Plattform geplant. Der Hub soll zusätzlich die Vernetzung mit internationalen Standardisierungsinitiativen vorantreiben, um dem Anspruch der Entwicklung global gültiger KI-Standards gerecht zu werden. Zudem soll das Zentrum Maßnahmen und Materialien zur Vermittlung von Kompetenzen im Bereich Standardisierung entwickeln, damit sich möglichst viele Unternehmen und Organisationen an dem Prozess beteiligen können.

Die Einrichtung des Hub folgt auf Empfehlung der Roadmap to an Effective AI Assurance Ecosystem des Centre for Data Ethics and Innovation’s (CDEI), das wie der Hub selbst Teil der britischen KI-Strategie ist. Ziel ist es, durch technische Standards und Normen Künstliche Intelligenz schnell und effektiv in Anwendung zu bringen, um das enorme wirtschaftliche Potenzial dieser Technologie voll auszuschöpfen. Zudem soll das Zentrum die Regierung dabei unterstützten, innovationsfördernde Rahmenbedingungen zu schaffen.

Angesiedelt ist der Hub beim Alan Turing Institute, dem nationalen Institut für Datenwissenschaft und KI. Die British Standards Institution (BSI) und das National Physical Laboratory (NPL) unterstützen den Hub und bringen ihre Expertise im Bereich Standardisierung ein. Das Zentrum wird vom Ministerium für Digitales, Kultur, Medien und Sport (DCMS) und dessen Office for AI (OAI) unterstützt.

Zum Nachlesen

Quelle: GOV.UK Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Themen: Information u. Kommunikation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger