StartseiteThemenWissens- und TechnologietransferLitauen eröffnet Labor für Künstliche Intelligenz

Litauen eröffnet Labor für Künstliche Intelligenz

Berichterstattung weltweit

Die an der Universität Vilnius angesiedelte Einrichtung soll Wirtschaft und Forschung stärker vernetzen und zur Talententwicklung beitragen.

Litauen verfügt mit über 40 etablierten Unternehmen und mehr als 100 Start-ups über großes Potenzial im Bereich der Künstlichen Intelligenz. Mit dem AI Laboratory soll dies künftig noch besser genutzt und die Vernetzung von Forschung und Wirtschaft weiter vorangetrieben werden.

Das Labor ist am Institut für Datenwissenschaften und -technologien der Universität Vilnius angesiedelt. Hervorgegangen ist es aus einer Kooperation der Hochschule mit dem Biotech-Unternehmen Neurotechnology; bereits im Oktober dieses Jahres wurde die Einrichtung eröffnet. Ziel ist es, anwendungsnahe Entwicklungen in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Automatisierung und Robotik voranzutreiben.

Unternehmen sollen die Möglichkeit erhalten, technische Probleme und Fragestellungen einzureichen, die von Studierenden, Doktorandinnen und Doktoranden bearbeitet werden. Auf diese Weise sollen der Wissenstransfer sowie die Innovationskraft von Unternehmen gestärkt werden, die keine eigenen FuE-Abteilungen unterhalten, und gleichzeitig die praxisnahe Ausbildung von Nachwuchskräften gefördert werden.

Zum Nachlesen

Quelle: Agency for Science, Innovation and Technology Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Litauen Themen: Bildung und Hochschulen Information u. Kommunikation Infrastruktur

Eine Initiative vom

Projektträger