inside Newsletter 05/2022

Erscheinungsdatum: 31.05.2022 inside Newsletter

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

über 35.000 Studierende sind derzeit an 55 Hochschulstandorten in Afrika, dem Nahen Osten, Asien und Lateinamerika in den vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderten Transnationalen Bildungsprojekten eingeschrieben. Besonderheiten des deutschen Modells sind dabei das Fehlen der gewinnorientierten Ausrichtung und der kooperative Ansatz. Der DAAD blickte anlässlich des zwanzigjährigen Jubiläums auf Themen, Erfolge und Herausforderungen bei der Transnationalen Bildung.

Der DAAD baut mit Finanzierung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) seine Förderung für den Nachwuchs im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) in Deutschland aus. Aktuell wurden dazu drei Konsortien ausgewählt, die jeweils eine "Konrad Zuse School" für KI aufbauen sollen. Ziel ist es, Netzwerke aus Wissenschaft und Wirtschaft für die Gewinnung von exzellentem KI-Nachwuchs aus der ganzen Welt zu etablieren.

Am 12. Mai wurden in Berlin international führende Forschende mit der Alexander von Humboldt-Professur ausgezeichnet. Mit dem höchstdotierten internationalen Forschungspreis werden die fünf Preisträgerinnen und 16 Preisträger dauerhaft an deutschen Hochschulen forschen können. Erstmals wurden auch Humboldt-Professuren für KI vergeben.

Deutschland und der australische Bundesstaat Queensland wollen die Bioökonomie-Forschung stärken und werden im kommenden Jahr dazu eine gemeinsame Förderbekanntmachung veröffentlichen. Darauf haben sich Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger und der Minister für Handel und Investitionen von Queensland verständigt. Mit Queensland bestehen bereits Forschungskooperationen. Diese sollen jetzt im Rahmen der Fördermaßnahme "Bioökonomie International" des BMBF ausgebaut werden.

Der Stifterverband und die Unternehmensberatung McKinsey & Company haben die Abschlussausgabe ihres Hochschul-Bildungs-Reports mit dem Titel "Hochschulbildung in der Transformation" vorgestellt. Der Report bewertet seit zehn Jahren regelmäßig die Entwicklungen in sechs Handlungsfeldern. Während das Gesamtfazit auch aufgrund der Corona-Pandemie gemischt ausfällt, wird die positive Entwicklung im Handlungsfeld Internationalisierung hervorgehoben.

Am 23. Juni 2022 findet in Berlin wieder der jährliche Innovationstag für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Berlin statt. Die Open-Air-Ausstellung dient als Schaufenster für erfolgreiche Innovationen und als Kommunikationsplattform für innovative KMU. Kooperation international wird mit einem eigenen Infostand in der "International Area" vertreten sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Wie immer stellen wir Ihnen hier Neuigkeiten aus unserem Partnernetzwerk vor und geben Ihnen einen Überblick über die aktuellen Bekanntmachungen mit internationalem Bezug.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen und viel Erfolg, wenn Sie sich auf eine der Bekanntmachungen bewerben. Wenn auch Sie sich mit Informationen über Ihre Aktivitäten bei Kooperation international einbringen möchten, sprechen Sie uns an.

Ihr Kooperation international Team

inside kostenlos abonnieren

Quelle: Kooperation international Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Deutschland EU Global Australien Themen: Bildung und Hochschulen Fachkräfte Förderung Information u. Kommunikation Innovation Lebenswissenschaften Strategie und Rahmenbedingungen Wirtschaft, Märkte

Eine Initiative vom

Projektträger