inside Newsletter 06/2019

Erscheinungsdatum: 28.06.19 inside Newsletter

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

eine positive Bilanz für das Jahr 2018 zog der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) beim Jahrespressegespräch in Berlin. 2018 förderte der DAAD über 145.000 Studierende und Forschende, davon rund 63.700 aus dem Ausland. Die wichtigsten Zielregionen für deutsche Bewerberinnen und Bewerber bleiben Westeuropa, Asien und Nordamerika; bei den Jahresstipendien für Graduierte und Promovierende ist Großbritannien weiterhin das beliebteste Zielland. Das populärste DAAD-Programm im Ausland war "Studienstipendien für Graduierte"; die meisten Anträge kamen dabei aus der Russischen Föderation. Auch wurden die zentralen neuen Programme des DAAD vorgestellt: So fördert der DAAD etwa die Digitalisierung der deutschen Hochschulen im Programm "Internationale Mobilität und Kooperation digital" oder legt im Programm "Lehramt.International" den Fokus auf die Internationalisierung der Lehramtsausbildung.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und die European School of Management and Technology GmbH (ESMT) Berlin werden künftig bei der Qualifizierung internationalen Fach- und Führungspersonals zusammenarbeiten. Die Kooperation führt die Angebote und Expertise der ESMT im Bereich der Aus- und Weiterbildung von Führungskräften mit dem vom DIHK koordinierten internationalen Netzwerk von Auslandshandelskammern (AHKs) mit inzwischen 140 Standorten in 92 Ländern zusammen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat mit verschiedenen Ländern Vereinbarungen zur gegenseitigen Öffnung der Förderprogramme getroffen, um die Kooperation deutscher kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mit ausländischen Partnern bei gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu erleichtern. Im Rahmen der Ausschreibungen für transnationale Kooperationsprojekte im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) können die Antragstellenden jeweils nach den Bestimmungen der jeweiligen nationalen Programme gefördert werden.

Auf dem Portal Kooperation International haben wir die Länderseite zu Jordanien erneuert. Auf der Jordanien-Seite finden Sie einen komplett überarbeiteten und neu strukturierten Länderbericht, zusätzlich wurden die Dokumente und Institutionenlinks überabeitet.

Am 27. Juni ist die aktuelle Ausgabe des ITB infoservice erschienen, der monatlich über strategische Entwicklungen in der internationalen Forschungs-, Bildungs-, Technologie- und Innovationspolitik weltweit berichtet.

Weiterhin stellen wir Ihnen Neuigkeiten aus unserem Partnernetzwerk vor und geben Ihnen einen Überblick über die aktuellen Ausschreibungen mit internationalem Bezug. Diese sind nach Bewerbungsstichtagen sortiert.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen und viel Erfolg, wenn Sie sich auf eine der Ausschreibungen bewerben. Wenn auch Sie sich mit Informationen über Ihre Aktivitäten bei Kooperation international einbringen möchten, sprechen Sie uns an. Falls Sie am GATE-Germany Marketingkongress 2019 am 4. und 5. Juli 2019 in Bonn teilnehmen, freuen wir uns auf Ihren Besuch auf unserem Informationsstand.

Ihr Kooperation international Team

ITB infoservice kostenlos abonnieren

Quelle: Kooperation international Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Jordanien Deutschland Global Themen: Berufs- und Weiterbildung Bildung und Hochschulen Fachkräfte Förderung

Eine Initiative vom

Projektträger