StartseiteAktuellesBekanntmachungenAusschreibung zur Förderung der internationalen Alumniarbeit an deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen

Ausschreibung zur Förderung der internationalen Alumniarbeit an deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen

Stichtag: 09.05.2014 Forschungsmarketing

Umfangreiche Maßnahmen für innovative Forscher-Alumni-Strategien

Die Alexander von Humboldt-Stiftung lädt deutsche Universitäten und erstmals auch Forschungseinrichtungen ein, Konzepte für eine intensivere Zusammenarbeit mit ihren aktuellen und ehemaligen ausländischen Gastforscherinnen und Gastforschern zu entwickeln. Die Ausschreibung wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ermöglicht. Im Zentrum innovativer „Forscher-Alumni-Strategien“ sollen folgende Fragen stehen: Wie können Gastwissenschaftler bereits während ihres Forschungsaufenthalts als Multiplikatoren gewonnen werden? Wie kann ihre Expertise für die Internationalisierung der gastgebenden Einrichtung genutzt werden? Was trägt zur dauerhaften Bindung der Alumni an die ehemalige Gastinstitution in Deutschland bei?

Für die besten Konzepte stehen folgende Maßnahmen zur Verfügung:

  • Forscher-Alumni-Strategien an Universitäten und Forschungseinrichtungen: zwölfmal 30.000 Euro
  • Forscher-Alumni-Treffen im Ausland: viermal 60.000 Euro
  • Nachhaltigkeitsstrategie für Forscher-Alumni-Arbeit: sechsmal 30.000 Euro

Antragsschluss ist der 9. Mai 2014.

Außerdem lädt die Stiftung ein zu einem Workshop für Forscher-Alumni-Beauftragte am 19. und 20. Mai 2014; anschließend zu einem EURAXESS-Workshop für Forscherberater am 20. und 21. Mai 2014.

Die Maßnahmen sind Teil des Verbundprojekts "Internationales Forschungsmarketing", das die Alexander von Humboldt-Stiftung, der Deutsche Akademische Austauschdienst, die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die Fraunhofer-Gesellschaft gemeinschaftlich durchführen. Das Projekt ist Teil der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Initiative "Werbung für den Innovations- und Forschungsstandort Deutschland" unter der Marke "Research in Germany".

Das Programm geht dieses Jahr in die zweite Runde. Bereits 2013 hatte die Stiftung acht Universitäten für ihre Strategien für Forscher-Alumni ausgezeichnet und zwei Konferenzen im Ausland gefördert. Die Stiftung engagiert sich seit 2011 dafür, dass die Forscher-Alumni-Arbeit in der deutschen Forschungslandschaft auf breiter Basis etabliert wird.

Pressekontakt:

Barbara Wieners-Horst und Lena Schnabel
Tel.: +49 228 833-257/-144
Fax: +49 228 833-441
E-Mail: presse(at)avh.de 

Georg Scholl
Leiter Referat Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-258
Fax: +49 228 833-441
E-Mail: presse(at)avh.de

Weitere Informationen:

http://www.humboldt-foundation.de/web/presse.html 
http://www.forscher-alumni.de 
http://www.research-in-germany.de

Quelle: IDW Nachrichten / Alexander von Humboldt-Stiftung Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Global Themen: Förderung Bildung und Hochschulen Fachkräfte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger