StartseiteAktuellesBekanntmachungenFörderinitiative "Europe and Global Challenges": Neue Partnerschaft für europäische und globale Forschungskooperationen

Förderinitiative "Europe and Global Challenges": Neue Partnerschaft für europäische und globale Forschungskooperationen

Stichtag: 30.01.2015 Programmausschreibungen

Mit der Förderinitiative "Europe and Global Challenges" werden Forschungsprojekte – vornehmlich aus den Gesellschafts- und Geisteswissenschaften – unterstützt. Neben Wissenschaftlern aus Europa müssen Forscher aus mindestens einer weiteren Weltregion beteiligt sein.

Die Förderinitiative "Europe and Global Challenges", die sich an internationale Forschergruppen richtet, wird gemeinsam vom Wellcome Trust, dem Riksbankens Jubileumsfond und der VolkswagenStiftung getragen. Damit unterstützen die Stiftungen wissenschaftliche Vorhaben, die dazu beitragen, den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen in Europa und weltweit zu begegnen.

Klimawandel, wirtschaftliche Instabilitäten, demografischer Wandel und Migration verlangen heute ein kollektives Handeln, das über Landesgrenzen hinausgeht. Auch die Forschung ist gefordert, sich auf internationaler Ebene mit diesen Problemstellungen zu befassen und Lösungen zu erarbeiten.

Die Initiative "Europe and Global Challenges" unterstützt Forschungsprojekte vornehmlich aus den Gesellschafts- und Geisteswissenschaften. Sie fördert den Aufbau von Forschergruppen mit Wissenschaftlern aus europäischen und nicht-europäischen Ländern. Stichtag für die Einreichung von Antragsskizzen ist der 30. Januar 2015.

Hintergrund der Förderinitiative

Entstanden aus dem Bemühen, problemorientierte Grundlagenforschung zu wichtigen Themen des gesellschaftlichen Wandels am Beginn des 21. Jahrhunderts anzustoßen und Brücken zwischen Wissenschaft und Praxis zu schlagen, wurde die Initiative "Europe and Global Challenges" im Jahr 2009 eingerichtet. Sie ist ein gemeinsames Förderangebot der VolkswagenStiftung, des Wellcome Trust (Großbritannien) und des Riksbankens Jubileumsfond (Schweden).

Quelle: VolkswagenStiftung / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global EU Themen: Förderung Geistes- und Sozialwiss.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger