StartseiteAktuellesBekanntmachungenGeändert: Bekanntmachung des BMBF zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte in der Nanomedizin innerhalb des ERA-Net "EuroNanoMed III"

Geändert: Bekanntmachung des BMBF zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte in der Nanomedizin innerhalb des ERA-Net "EuroNanoMed III"

Stichtag: 16.01.2018 Programmausschreibungen

Richtlinie zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte innerhalb des ERA-Net "EuroNanoMed III" "Nanomedizin" im Rahmenprogramm "Vom Material zur Innovation" vom 14. November 2017 (Bundesanzeiger vom 12.12.2017) / Änderung der Bekanntmachung vom 2. Mai 2018 (Bundesanzeiger vom 09.05.2018)

Änderung der Bekanntmachung

Die Richtlinie zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte innerhalb des ERA-Net "EuroNanoMed III" "Nano­medizin" im Rahmenprogramm "Vom Material zur Innovation" vom 14. November 2017 (BAnz AT 12.12.2017 B2) wurde in mehreren Punkten geändert.

- - - - - - - - - -

Die Förderrichtlinie "Nanomedizin" wird im Rahmen des ERA-Nets EuroNanoMed III veröffentlicht. Ziel des ERA-Nets ist die Koordinierung von Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten der beteiligten Mitgliedstaaten in der Nanomedizin im Rahmen transnationaler Förderaktivitäten.

Das ERA-Net EuroNanoMed III ist eine gemeinsame Initiative von 25 Partnern aus 19 europäischen und assoziierten Ländern und zwei außereuropäischen Ländern (Belgien, Deutschland, Estland, Frankreich, Griechenland, Irland, Israel, Italien, Kanada, Lettland, Litauen, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Spanien, Taiwan, Türkei). Im Rahmen der Ausschreibung im ERA-Net EuroNanoMed III steht die Beteiligung an Projekten Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus den beteiligten Ländern offen.

Gegenstand der Förderung sind FuE-Aufwendungen im Rahmen industrieorientierter, vorwettbewerblicher Verbundprojekte, die sich die Anwendung von Nanotechnologien in Produkten und Verfahren für das Gesundheitswesen zum Ziel setzen. Die Forschungsvorhaben sollten dabei einem der drei folgenden Bereiche zuzuordnen sein:

  • Gezielter Wirkstofftransport
  • Diagnostik und Bildgebung
  • Regenerative Medizin

Das nationale Förderverfahren ist zweistufig angelegt. Durch den Prozess des ERA-Net EuroNanoMed III Call Sekretariat ergibt sich insgesamt ein vierstufiger Prozess.

In der ersten Verfahrensstufe ist dem EuroNanoMed III Call Sekretariat durch den Verbundkoordinator der internationale Projektantrag bis zum 16. Januar 2018 vorzulegen ("pre-proposal"). Bis zum gleichen Termin müssen die beteiligten deutschen Partner zusätzlich dem beauftragten Projektträger (VDI Technologiezentrum) eine gemeinsame Projektskizze vorlegen.

Quelle: BMBF Redaktion: von Miguel Krux Länder / Organisationen: EU Belgien Estland Frankreich Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Irland Israel Italien Kanada Lettland Litauen Polen Portugal Rumänien Slowakei Spanien Taiwan Türkei Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger