StartseiteAktuellesErfolgsgeschichtenPROMOS "Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden an deutschen Hochschulen" seit über zehn Jahren ein Erfolgsmodell des DAAD

PROMOS "Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden an deutschen Hochschulen" seit über zehn Jahren ein Erfolgsmodell des DAAD

Erfolgsgeschichten

Mehr als 110.000 Studierende wurden seit Gründung des "Programms zur Steigerung der Mobilität von Studierenden an deutschen Hochschulen" (PROMOS) vor 10 Jahren durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bei Auslandsaufenthalten unterstützt. Derzeit nehmen pro Jahr über 300 Hochschulen aus ganz Deutschland an PROMOS teil.

Ziel des 2010 gegründeten Programms ist die Steigerung der internationalen Mobilität von Studierenden und Promovierenden deutscher Hochschulen. Darüber hinaus unterstützt es teilnehmende Hochschulen bei der Umsetzung ihrer Internationalisierungsstrategie und ermöglicht ihnen die Vergabe von Stipendien für Auslandsaufenthalte von bis zu sechs Monaten. Entsprechend beliebt ist PROMOS bei den deutschen Hochschulen, bislang erhielten sie über den DAAD rund 130 Millionen EUR aus Mitteln des BMBF.

DAAD-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee sagte zum Jubiläum:

"Internationale Mobilität und interkultureller Austausch sind unerlässliche Bausteine für den Aufbau einer wissenschaftlichen Karriere. Es ist daher sehr erfreulich, dass über das PROMOS-Programm seit mehr als zehn Jahren jedes Jahr rund 10.000 junge Menschen – mit Ausnahme der Pandemie-Semester – auf ihrem Weg ins Ausland unterstützt werden."

Besonders nachgefragte Zielländer für Studien- und Praktikumsaufenthalte waren in den vergangenen Jahren die USA, Australien und China. Europäische Ziele wie beispielweise das Vereinigte Königreich oder die Schweiz waren für einen Aufenthalt zur Erstellung von Studienabschlussarbeiten beliebt.

111.111. PROMOS-Geförderte und Online-Reportage

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das zehnjährige Jubiläum des Programms auf das Jahr 2021 verlegt: Anfang Oktober wurde nun Carmen Draxler von der Bauhaus-Universität Weimar als 111.111. PROMOS-Geförderte ausgezeichnet. Sie hatte zuvor ihr Auslandssemester an der Concordia University im kanadischen Québec absolviert. Passend zur Ehrung der 111.111. PROMOS-Geförderten veröffentlicht der DAAD eine Online-Reportage über das Programm unter dem Titel Promos bewegt!. Darin werden die Auslandserfahrungen und Eindrücke von Carmen Draxler und weiterer Studierender aufbereitet, zudem bietet die Reportage mit Videos, Audio-Beiträgen, Texten und Bildern abwechslungsreiche Einblicke und Hintergrundinformationen zum PROMOS-Programm.

Quelle: Deutscher Akademischer Austauschdienst via IDW-Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Deutschland Global Themen: Bildung und Hochschulen Fachkräfte Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger