StartseiteAktuellesNachrichten60 Jahre Elysée-Vertrag: HRK und France Universités bekräftigen Bekenntnis zur deutsch-französischen Zusammenarbeit

60 Jahre Elysée-Vertrag: HRK und France Universités bekräftigen Bekenntnis zur deutsch-französischen Zusammenarbeit

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Anlässlich des 60. Jahrestags der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags bekräftigen die deutsche Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und France Universités ihr Bekenntnis zur deutsch-französischen Zusammenarbeit und zu ihrem partnerschaftlichen Eintreten für die Werte Europas.

Die langjährige Kooperation zwischen deutschen und französischen Hochschulen und der enge Austausch zwischen den Rektorenkonferenzen hat schon oftmals wichtige Impulse im Europäischen Hochschul- und Forschungsraum gegeben. In regelmäßigen Sitzungen tauschen sich die beiden Rektorenkonferenzen zu aktuellen Entwicklungen aus und erarbeiten gemeinsame Positionen.

HRK-Präsident Peter-André Alt sagte:

"Wir blicken dankbar zurück auf 60 Jahre deutsch-französische Freundschaft. Auch in Zukunft werden wir drängende gesellschaftliche und politische Herausforderungen in Europa und der Welt nur gemeinsam bewältigen können. In den herausfordernden Zeiten, die Europa heute durchlebt, werden deutsche und französische Hochschulen den Geist der Solidarität und des Dialogs weiterhin gemeinsam unter Beweis stellen."

Am 22. Januar 1963 unterzeichneten Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles de Gaulle den Elysée-Vertrag. Der Vertrag besiegelte die Partnerschaft und Zusammenarbeit beider Länder und ging damit als Meilenstein in die Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen ein.

Quelle: Hochschulrektorenkonferenz (HRK) Redaktion: von Franziska Schroubek, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Bildung und Hochschulen Ethik, Recht, Gesellschaft

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger