StartseiteAktuellesNachrichtenBewerbungen für „Research in Germany“-Veranstaltungen 2018 möglich

Bewerbungen für „Research in Germany“-Veranstaltungen 2018 möglich

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die internationale (Nachwuchs-) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gewinnen möchten, können sich noch bis zum 30.04.2018 für die diesjährigen „Research in Germany“-Veranstaltungen in Großbritannien und China sowie für eine virtuelle Karrieremesse bewerben.

Das Forschungsmarketing des Deutschen Akademischen Austauschdienstes möchte deutsche Hochschulen und Forschungseinrichtungen herzlich einladen, sich im Rahmen von „Research in Germany“ für eine geförderte Teilnahme an folgenden Veranstaltungen zu bewerben:

  • Die Naturejobs Career Expo (04.10., London) ist eine Karrieremesse, die sich an internationale Nachwuchswissenschaftler aus den Fachbereichen Lebenswissenschaften, Biomedizin, Chemie und Physik richtet und die jährlich rund 1.000 Besucher anzieht. Bewerbungen sind möglich bis zum 30.04.2018.
  • Der PhD Workshop China (17./18.11., Peking und 20.11., Shanghai) ist eine von der China Education Association for International Exchange (CEAIE) organisierte, zweitägige Rekrutierungsveranstaltung zur Vermittlung hochqualifizierter chinesischer Doktoranden. Es können online Termine mit qualifizierten Kandidaten vereinbart und vor Ort ausführliche Beratungsgespräche geführt werden. Wie 2017 findet der Workshop neben Peking auch in Shanghai statt. Die Teilnahme wird nur gefördert, wenn beide Standorte besucht werden. Bewerbungen sind möglich bis zum 30.04.2018.
  • Am 7. November 2018 führt „Research in Germany“ in Zusammenarbeit mit Science Careers eine virtuelle Karrieremesse durch. Während einer virtuellen Messe begegnen sich Aussteller und Besucher auf einer dafür eigens gestalteten Internetplattform. Jede deutsche Institution erhält einen eigenen virtuellen Messestand. Die Teilnahme an der Messe ist für deutsche Einrichtungen kostenfrei. Bewerbungsschluss ist der 30.04.2018

Die Teilnahme ermöglicht es, gezielt qualifizierte (Nachwuchs-)Kräfte anzusprechen, Zielmärkte kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen sowie eigene Forschungsschwerpunkte und Kooperationsmöglichkeiten darzustellen. 

Kontakt

Sina Bremer
Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Internationales Forschungsmarketing
Tel.: + 49 228 882667
E-Mail: bremer(at)daad.de

Quelle: Research in Germany Redaktion: Länder / Organisationen: Vereinigtes Königreich (Großbritannien) China Global Themen: Bildung und Hochschulen Fachkräfte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger