StartseiteAktuellesNachrichtenBildungsanbieter für Brasilien gesucht

Bildungsanbieter für Brasilien gesucht

Erstmals gibt es für deutsche Bildungsanbieter die Möglichkeit, eine Förderung des Berufsbildungsexports nach Brasilien durch das BMBF zu erhalten.

Brasilien ist ein sehr interessanter Markt für technische Qualifizierung. In der Wirtschaft herrscht Vollbeschäftigung, viele Unternehmen klagen über Fachkräftemangel. Die Industriestadt São Paulo eignet sich für deutsche Bildungsanbieter besonders gut, da sie hier über 900 deutsche Unternehmen finden. Meist kennen diese Unternehmen bereits durch das Mutterhaus den deutschen Bildungsanbieter. Insgesamt stehen brasilianische Unternehmen Bildung made in Germany besonders positiv gegenüber. Eine vom brasilianischen Bildungswerk der Industrie Senai durchgeführte Studie ergab, dass im Großraum São Paulo ein Mangel an folgenden Berufen besteht: Schweißer, Mechatroniker, Umwelttechnologie, Telekomunikation, Elektrotechnik, Kühl- und Klimatechnik und Chemieberufe. Aufgrund der Größe Brasiliens ist e-Learning ein alltägliches didaktisches Instrument.

Die Deutsch-Brasilianische Auslandshandelskammer São Paulo (AHK São Paulo) begrüßt es, wenn deutsche Bildungsanbieter an der Ausschreibung des BMBF teilnehmen. Die AHK São Paulo bietet an, bei der Projektentwicklung für die Ausschreibung, der Kontaktherstellung zu Entscheidungsträgern sowie bei der gesamten organisatorischen Abwicklung des Projekts Unterstützung zu leisten.

Kontakt für Rückfragen:

AHK São Paulo
Dr. Bernd dos Santos Mayer,
E-Mail: cimexpert(at)ahkbrasil.com,
Tel.: 0055-11-5180 4552 

Informationen zur Projektausschreibung: http://www.bmbf.de/foerderungen/20354.php

Quelle: AHK São Paulo Redaktion: von Miguel Krux Länder / Organisationen: Brasilien Themen: Berufs- und Weiterbildung Fachkräfte Wirtschaft, Märkte Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger