StartseiteAktuellesNachrichtenBildungsminister Ecuadors stellt Digitale Bildungsagenda vor

Bildungsminister Ecuadors stellt Digitale Bildungsagenda vor

Berichterstattung weltweit

Die Anfang Oktober vom Bildungsminister Fander Falconí in Quito vorgestellte Agenda soll den Lehr-Lern-Prozess im nationalen Bildungssystem durch Innovationen mittels Technologien zur Förderung von Lernen, Wissen und Partizipation stärken.

Die "Agenda Educativa Digital" weist dazu folgende Zielfelder aus:

  • Bereitstellung von Internet-Konnektivität für alle öffentlichen Bildungseinrichtungen
  • Entwicklung innovativer pädagogischer Praktiken mit einem digitalen Ansatz
  • Entwicklung digitaler Fähigkeiten von Lehrern in der Aus- und Weiterbildung
  • Verbreitung von Ideen, Fortschritten, Errungenschaften und neuem Wissen durch effektive, transparente und verständliche Kommunikation mit der gesamten Gesellschaft
  • Aufbau einer Innovationsinfrastruktur in der digitalen Bildung
  • Schutz digitaler intellektueller Produkte

Implementiert werden soll die Digitale Bildungsagenda entlang von fünf Handlungsfeldern: physikalische Komponenten (Hardware, Konnektivität), digitales Lernen, Lehrerentwicklung, Kommunikation und Innovation.

Bestandteil der Agenda ist etwa die Anschaffung von 29.000 Hardware-Sets, bestehend aus Laptop, Projektor und Lautsprechern, zur Verwendung seitens der Lehrer für eine effizientere Verwaltung und zur Vorbereitung von Lehrplänen und -inhalten, sowie als Ressource im Klassenzimmer.

Die Implementierungsstruktur nach den oben genannten Handlungsfeldern hat einen vorläufigen Geltungsbereich bis 2021, und soll anhand jährlicher Fortschrittsüberprüfungen bei Bedarf angepasst werden. Gegebenenfalls wird der Zeitrahmen gestreckt, um die in der Agenda festgelegten Ziele zu erreichen; der Überprüfungsmechanismus kann bis 2030 verlängert werden.

Zum Nachlesen (Spanisch)

Quelle: Ministerio de Educación Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Ecuador Themen: Bildung und Hochschulen Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger